Apple soll 92 Prozent der Gewinne für Smartphones eingefahren haben

Unfassbar !26
Mit seinen aktuellen iPhone-Modellen konnte Apple im ersten Quartal 2015 die Konkurrenz hinter sich lassen
Mit seinen aktuellen iPhone-Modellen konnte Apple im ersten Quartal 2015 die Konkurrenz hinter sich lassen(© 2014 CURVED)

Erfolgreich und effizient: Angeblich gingen 92 Prozent der Gewinne im weltweiten Smartphone-Geschäft innerhalb des ersten Quartals 2015 an Apple. Dabei soll das Unternehmen aus Cupertino insgesamt weniger als ein Fünftel aller Smartphones verkauft haben.

Samsung kommt dem Bericht zufolge mit 15 Prozent der Profite am Smartphone-Markt an zweiter Stelle, berichtet GSMArena unter Berufung auf das Wall Street Journal. Die beiden Branchen-Riesen hätten die Gewinne dieses Quartals unter sich aufgeteilt, da die meisten anderen der rund 1000 Smartphone-Hersteller am Markt entweder rote Zahlen geschrieben hätten oder sogar Pleite gegangen seien.

Preis für iPhones viel höher

Die hohe Gewinnspanne von Apple lässt sich einfach durch die Preise für seine Geräte erklären: So betrage der durchschnittliche Preis für ein neues iPhone 659 Dollar – was mehr als drei Mal so viel ist wie der durchschnittliche Preis für ein Android-Smartphone, der bei 185 Dollar liege.

Für den Erfolg von Apple sind nicht zuletzt das iPhone 6 und das iPhone 6 Plus verantwortlich: So zeigte der direkte Vergleich mit der Konkurrenz im April 2015, dass beide Geräte sich auch rund 6 Monate nach dem Release immer noch besser verkauften als die gerade erst veröffentlichten Geräte Galaxy S6 und Galaxy S6 edge von Samsung. Dass Apple mit einer Fortführung seiner Erfolgssträhne rechnet, zeigen aktuelle Zahlen: So soll das Unternehmen für den Release des iPhone 6s bereits zwischen 85 und 90 Millionen Einheiten vorbestellt haben – mehr als für jedes andere iPhone zuvor.


Weitere Artikel zum Thema
Moto G5S kommt offen­bar mit Android 7.1.1
So soll das Moto G5S Plus aussehen
Das Moto G5S Plus mit aktuellem Betriebssystem: Lenovos Mittelklasse-Smartphone soll auf zwei geleakten Bildern zu sehen sein, die neue Infos liefern.
So hat sich Micro­soft das Lumia 950 ursprüng­lich vorge­stellt
3
Für das Lumia 950 waren offenbar einige nie eingebaute Features geplant
Ein Windows-Phone mit Surface Pen bedienen: Ein Video zeigt nun, was Microsoft angeblich ursprünglich für das Lumia 950 geplant hat.
LG V30 könnte ausfahr­ba­res zwei­tes Display erhal­ten
1
Weg damit !15LG soll das V30 als "Project Joan" bezeichnen
Smartphone mit Slider-System: Das LG V30 könnte einen zweiten Bildschirm erhalten, der deutlich größer als beim Vorgänger ausfällt.