Apple testet angeblich iPhone mit KI-Chip und 120-Hz-Display

Unfassbar !8
Tim Cook könnte die neuen iPhone-Features vielleicht sogar dieses Jahr auf der Keynote von Apple im Herbst präsentieren
Tim Cook könnte die neuen iPhone-Features vielleicht sogar dieses Jahr auf der Keynote von Apple im Herbst präsentieren(© 2017 Apple)

Arbeitet Apple an einem iPhone-Display mit besonders hoher Bildwiederholrate? Angeblich wird derzeit eine Technologie für künftige Smartphones getestet, die zum Teil schon in einem anderen Gerät des Unternehmens verbaut ist. Zudem werde der KI-Chip bereits getestet. Ob die iPhone-Generation dieses Jahr von diesen neuen Features profitiert, ist jedoch noch nicht klar.

Einem Bericht von Bloomberg zufolge testet Apple zwei Technologien für das iPhone der nächsten Generation. Quelle hierfür sei eine Person, die mit der Angelegenheit vertraut ist. Eine der Technologien sei ein schnellerer Bildschirm, bei dem es sich um das ProMotion Display handeln soll, das auch im iPad Pro 10.5 zum Einsatz kommt. Dieser Screen besitzt eine Bildwiederholrate von 120 Hz und sorgt allgemein für eine flüssigere Darstellung.

Mit dem iPhone in die virtuelle Realität

Mit einem 120-Hz-Bildschirm wirkt wohl aber nicht nur der Homebildschirm weicher: Auch VR- Inhalte könnten mit einem solchen Display angenehmer dargestellt werden. Der iPhone-Screen wäre also bestens für Aktivitäten in der virtuellen Realität geeignet. Allerdings müsste der verbaute Apple-Chipsatz auch genug Performance besitzen, um beispielsweise VR-Spiele mit 120 Bildern pro Sekunde anzuzeigen.

Ende Mai 2017 haben wir darüber berichtet, dass Apple an einem KI-Chip für iPhones arbeitet. Dieser soll Berechnungen für die Sprachassistenz Siri übernehmen, wie etwa die Bilderkennung oder die Verarbeitung von Auto-Vervollständigungen bei Texten. Dadurch sei es möglich, den Energieverbrauch des Smartphones zu senken. Dieser Chip soll den Namen "Apple Neural Engine" tragen und werde bereits in Prototyp-Modellen getestet.

Allerdings ist noch unklar, ob schon dieses Jahr zum iPhone 8 mit dem neuen Display und dem KI-Chip zu rechnen ist: In dem Bericht ist lediglich von "Next-Generation iPhone" die Rede. Demnach könnte Apple die Technologien auch erst 2018 oder später in Smartphones verbauen.


Weitere Artikel zum Thema
Apple Watch: Neuer Chip soll Gesund­heits­fea­tu­res verbes­sern
Francis Lido
Die Apple Watch misst eure Herzfrequenz
Die Gesundheitsfunktionen der Apple Watch sollen von einem neuen Chip profitieren. Dieser kann getrackte Daten offenbar besser interpretieren.
Apple AirPower: So viel soll die Lade­matte kosten
Lars Wertgen2
Apple AirPower
Das Ladepad AirPower von Apple ist noch immer nicht erschienen. Nun soll aber feststehen, wann der Marktstart erfolgt und was das Gerät kostet.
Apples AR-Brille könnte schon 2020 erschei­nen
Francis Lido
So ähnlich könnte Apples AR-Brille aussehen
Die AR-Brille von Apple erscheint womöglich früher als gedacht. Das meint zumindest ein gut informierter Apple-Fachmann.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.