Chromecast: Original unterstützt nach Update auch Spotify

Her damit !6
Googles Chromecast unterstützt nach einem Update auch Spotify
Googles Chromecast unterstützt nach einem Update auch Spotify(© 2015 CURVED)

Chromecast (2015) und Chromecast Audio sind bereits fit für Spotify: Nun soll auch der ältere Streaming-Stick der Hardware-Reihe mit dem Musikdienst zusammenarbeiten können. Hierfür ist allerdings Firmware-Update des originalen Chromecast nötig.

Das Update mit der Spotify-Unterstützung für den Chromecast-Stick ist in einigen Regionen bereits erhältlich, wie 9to5Google berichtet. Allerdings kann es noch ein wenig dauern, bis die Aktualisierung für alle Chromecast-Nutzer weltweit verfügbar ist. Das Einspielen von neuer Firmware erledigt der Chromecast-Stick normalerweise selbstständig. Hierfür ist lediglich die Verbindung mit einem WLAN nötig. Allerdings lässt sich der Updatevorgang auch mit einigen Handgriffen vorzeitig erzwingen – sofern die neue Software schon verfügbar ist.

Neustart erzwingt Firmware-Update

Hierfür müsst Ihr Euren Chromecast-Stick mindestens eine Stunde lang am USB-Kabel aufladen, wobei der Stick mit einem WLAN verbunden sein muss. Danach startet Ihr den Chromecast-Stick neu. Dies wird beispielsweise mit der Chromecast-App durch Tippen auf den Menüpunkt "Chromecast neu starten" erledigt. Beim Neustart werden nun automatisch Aktualisierungen heruntergeladen und installiert – sofern sie schon verfügbar sind.

Für das reibungslose Zusammenspiel von Spotify mit dem Chromecast-Stick reicht ein Update der Spotify-App nicht aus: Googles Chromecast streamt Musik und andere Inhalte nicht von Smartphones und anderen Mobilgeräten, sondern lädt die Medien eigenhändig aus dem Internet. Apps wie YouTube oder Google Music übertragen nur den nötigen Link aus dem Internet an den Chromecast-Stick. Deshalb ist für die Unterstützung neuer Streaming-Dienste ein Firmware-Update nötig.


Weitere Artikel zum Thema
Insta­gram führt Alben ein: Bis zu zehn Fotos und Videos gleich­zei­tig posten
Marco Engelien
Instagram erlaubt nun bis zu zehn Bilder oder Videos pro Beitrag.
Mehr Fotos in einem Album hochladen: Instagram erlaubt es Nutzern künftig, bis zu zehn Bilder oder Videos auf einmal zu posten.
WhatsApp Status ist da: Was Ihr über die neuen Status­mel­dun­gen wissen müsst
Jan Johannsen2
Weg damit !252WhatsApp Status: Statt Sprüche postet Ihr Bilder.
WhatsApp ist zweite App von Facebook, die das Grundprinzip von Snapchat kopiert. Was WhatsApp Status kann, verraten wir Euch hier.
Jide Remix OS for Mobile macht Euer Android-Smart­phone zum PC
Marco Engelien
Steckt Ihr das Android-Telefon ins Dock, könnt Ihr am PC damit arbeiten.
Mit Remix OS for Mobile könnte Jide das schaffen, was Microsoft mit Continuum nicht ganz gelang: Das Smartphone per Dock in einen PC verwandeln.