Frische Infos zum Nokia 9: Was drinstecken und was fehlen soll

Auch wenn er im Bild links fehlt, soll das Nokia 9 angeblich wie das Nokia 8 (rechts) einen Fingerabdrucksensor auf der Rückseite besitzen
Auch wenn er im Bild links fehlt, soll das Nokia 9 angeblich wie das Nokia 8 (rechts) einen Fingerabdrucksensor auf der Rückseite besitzen(© 2017 Baidu Tieba)

Schon seit geraumer Zeit heißt es, HMD Global werde noch 2017 ein Flaggschiff-Smartphone vorstellen, welches das Nokia 8 in mehrfacher Hinsicht überflügelt. Mittlerweile naht das Jahresende, doch verdichten sich auch die Hinweise auf das mysteriöse Premium-Smartphone.

Ein Trend, von dem sicherlich nicht alle Nutzer überzeugt sind, ist der Verzicht auf den 3,5-mm-Klinkenanschluss. Wie NokiaPowerUser berichtet, soll leider auch das seit Langem erwartete Nokia 9 von HMD Global den Port vermissen lassen. Headsets und Kopfhörer sollen stattdessen direkt über den USB-C-Anschluss oder mithilfe eines entsprechenden Adapters mit dem Smartphone verbunden werden. Sollte dies der Fall sein, wäre es gut möglich, dass der Hersteller besagten Adapter beilegt.

Randloses Display erwartet

Weiter wird angenommen, dass HMD Global das nächste High-End-Smartphone mit 6 und 8 GB RAM sowie mit 128 GB internem Speicher anbieten wird. Eines der wichtigsten Features, welches ein Nokia 9 wohl mitbringen sollte, ist ein Display mit schmaleren Rändern. Wie OnePlus es mit dem OnePlus 5T bereits vorgemacht hat, muss HMD Global ein Nokia-Modell vorlegen, welches den Design-Trend hin zu größeren Displays bei identischer Grundfläche mitmacht.

Das Nokia 8 ist zwar gut ausgestattet und bietet beispielsweise mit seinem fast unveränderten Android-System auch sicherlich einen Anreiz für Nutzer, doch wirken die breiten Display-Ränder angesichts der Konkurrenz aus Galaxy S8, iPhone X, LG V30, HTC U11 Plus und Co. etwas angestaubt. Vielleicht legt HMD Global aber ja schon bald nach: NokiaPowerUser zufolge will das Unternehmen auf der Slush 2017-Messe in Helsinki auch Smartphones zeigen. Unklar ist, ob es sich dabei um neue oder die bekannten Modelle handelt.


Weitere Artikel zum Thema
Nokia 9 PureView: Kaugummi über­lis­tet Top-Smart­phone
Francis Lido
Auf den Fingerabdrucksensor des Nokia 9 Pure View können sich wohl nicht alle Nutzer verlassen
Der Fingerabdrucksensor im Display des Nokia 9 Pure View funktioniert noch nicht optimal. Ein Nutzer kann ihn offenbar sogar mit Kaugummis überlisten.
Nokia 9 PureView: Update verbes­sert Sicher­heit und Kamera-App
Francis Lido
Nicht meins9Auch die Kamera des Nokia 9 PureView soll von dem Update profitieren
Das Nokia 9 PureView erhält das Sicherheitsupdate für April 2019. Außerdem optimiert die Aktualisierung Kamera-App und Benutzeroberfläche.
Das Nokia 9 PureView ist ab sofort erhält­lich
Francis Lido
Das Nokia 9 PureView besitzt eine Fünffach-Kamera
Das Nokia 9 PureView ist da: Ab sofort könnt ihr das Top-Smartphone mit der Fünffach-Kamera in Deutschland kaufen.