Galaxy A3 (2017) und Galaxy A5 (2017) gibt es jetzt überall in Peach-Cloud

Das Galaxy A5 (2017) gibt es nun überall auch im Rosa-Ton Peach-Cloud
Das Galaxy A5 (2017) gibt es nun überall auch im Rosa-Ton Peach-Cloud(© 2017 Samsung)

Samsung sorgt für mehr Vielfalt im Mittelklasse-Segment: Wer ein Galaxy A5 (2017) oder ein Galaxy A3 (2017) in der Farbe Peach Cloud haben wollte, musste dieses bislang direkt über den Online-Store des Herstellers aus Südkorea bestellen. Wie Samsung in einer Pressemitteilung erklärt, sind die Geräte von nun an auch im freien Handel in dieser Farbe erhältlich.

Wer bei der Farbe Peach Cloud zunächst an leuchtende warme Farben zwischen Orange und Rot denkt, der liegt im Fall der Samsung-Smartphones zwar nicht ganz richtig, doch werden die beiden Geräte sicherlich dennoch Freunde finden. Das Galaxy A5 (2017) und das Galaxy A3 (2017) erstrahlen nämlich eher in einem sanften Rosa-Ton, wie er in ähnlicher Form zuletzt nicht selten bei Samsung und anderen Herstellern für neue Geräte gewählt wird.

Solide Mittelklasse zum hohen Preis

Samsung liefert mit beiden neuen A-Klasse-Modellen ordentliche Qualität ab. Wie unsere Tests ergeben haben, machen die verbauten Kameras gute Bilder. Hervorzuheben ist auch, dass Samsungs Galaxy A5 (2017) ebenso wie das Galaxy A3 (2017) wasserdicht und gut verarbeitet ist und außerdem hochwertig wirkt.

Ein Nachteil der ansonsten soliden Mittelklasse-Smartphones ist allerdings ihr Preis: Das Galaxy A3 (2017) kostet trotz seiner Ausstattung, die weit von einem High-End-Gerät entfernt ist, bei Samsung immerhin 329 Euro. Für das Galaxy A5 (2017) werden beim Hersteller sogar 429 Euro fällig. Wer vor allem auf Leistung wert legt, wird sich bei dieser Summe womöglich schon eher nach dem OnePlus 3T umsehen, das schließlich nur 10 Euro mehr kostet. Das Gerät gibt es allerdings nicht in der Farbe Peach Cloud.

Weitere Artikel zum Thema
Galaxy A3 (2017) und A5 (2017) erhal­ten Sicher­heits­up­date für Juli 2018
Guido Karsten
Mit dem neuen Update macht Samsung das Galaxy A5 (2017) und das A3 (2017) wieder etwas sicherer
Das Galaxy A5 (2017) und das A3 (2017) werden sicherer: Samsung schließt per Update Sicherheitslücken in der Software der Mittelklasse-Smartphones.
Samsung Galaxy A5 (2017) erhält Sicher­heits­up­date für Dezem­ber 2018
Sascha Adermann
Das Galaxy A5 (2017) erhält das Sicherheitsupdate für Dezember sehr schnell
Samsung spendiert dem Galaxy A5 (2017) das Sicherheitsupdate für Dezember 2018. Es ist das zweite Gerät nach dem S9 (Plus), das aktualisiert wird.
Gesichts­er­ken­nung auf Android-Smart­pho­nes wohl am unsi­chers­ten
Francis Lido
Beim OnePlus 6 solltet ihr besser auf die Gesichtserkennung verzichten
Die Gesichtserkennung von Android-Smartphones ist offenbar ein Sicherheitsrisiko. In einem Test ließen sich alle getesteten Android-Geräte überlisten.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.