Galaxy Note 8 wird unter dem Codenamen "Samsung Gr3at" entwickelt

Her damit !7
Der Nachfolger des Galaxy Note 7 wird – groß
Der Nachfolger des Galaxy Note 7 wird – groß(© 2016 SAMSUNG)

Das Galaxy Note 8 soll ein großartiges Smartphone werden: Bislang hieß es aus der Gerüchteküche, dass Samsung sein Premium-Phablet unter dem Codenamen "Great" entwickelt. Wie sich nun herausstellt, weicht die tatsächliche Bezeichnung allerdings leicht ab.

Wie der Leak-Experte Evan Blass aka @evleaks über seinen Twitter-Account berichtet, soll Samsung das Galaxy Note 8 intern als "Samsung Gr3at" bezeichnen. Den Tweet findet Ihr am unteren Ende des Artikels. Zuvor war der Name "Great" im Gespräch gewesen; und noch viel länger ist es her, dass das Note 8 in Gerüchten als "Baikal" gehandelt wurde. Unverändert ist aber vermutlich die Modellnummer des Smartphones, die mutmaßlich "SM-N950" lautet.

Release schon in wenigen Wochen?

Das Hauptfeature des Galaxy Note 8 ist voraussichtlich die Dualkamera auf der Rückseite, die dreifachen optischen Zoom beherrschen soll. Sollte der Note-7-Nachfolger eine solche Kamera erhalten, wäre es das erste Vorzeigemodell von Samsung mit diesem Feature. Als Herzstück nutzt das Phablet möglicherweise bereits den Snapdragon 836 – die Weiterentwicklung des aktuellen Top-Chipsatzes Snapdragon 835. Auch dabei könnte es sich also um eine Premiere handeln.

Neben der möglichen Ausstattung des Galaxy Note 8 beschäftigt die Gerüchteküche aktuell vor allem die Frage nach dem Datum für die Veröffentlichung. Erst kürzlich hieß es, dass Samsung das Phablet schon Mitte August 2017 vorstellen könnte, also ein paar Wochen vor der IFA – angeblich, um den Vorsprung auf das für September erwartete iPhone 8 zu verlängern.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy Note 8: Verkaufs­start und Beloh­nung für Vorbe­stel­ler gele­akt
Guido Karsten
Her damit !13Die Dex Station hat Samsung gemeinsam mit dem Galaxy S8 vorgestellt
Das Galaxy Note 8 kann bald vorbestellt werden und Frühentschlossene erhalten Extras. Evan Blass verrät nun mehr zu Samsungs Vorbestellerprogramm.
Android O: Google erlaubt sich vor der Enthül­lung einen Spaß
Guido Karsten1
Supergeil !8Der Codename "Oreo" für Android 8.0 steht noch längst nicht fest
Google lüftet schon bald das Geheimnis und verrät, wofür das "O" von Android O steht. Zunächst erlaubte sich das Unternehmen aber noch einen Scherz.
Apple darf Kino­filme viel­leicht schon 2018 kurz nach der Premiere stre­a­men
Guido Karsten
In Zukunft finden sich unter den Vorschlägen von iTunes womöglich auch brandaktuelle Kinofilme
Apple verhandelt derzeit mit Hollywood-Studios über eine zeitnahe Ausstrahlung neuer Kinofilme. Doch Kinobetreiber sind nicht begeistert von der Idee.