Galaxy Note 8: Dualkamera könnte dreifachen optischen Zoom beherrschen

Her damit !8
Das Galaxy Note 8 soll (wie in diesem Konzept) ein "Infinity-Display" besitzen
Das Galaxy Note 8 soll (wie in diesem Konzept) ein "Infinity-Display" besitzen(© 2017 DBS Designing)

Zukünftige Nutzer eines Galaxy Note 8 sollen sich angeblich über einen dreifachen Zoom freuen dürfen. Doch kann ein Smartphone mit Dualkamera überhaupt drei optische Zoomstufen bieten?

Aktuell gehen Experten davon aus, dass Samsung dem aktuellen Trend für Top-Smartphones folgt und im Galaxy Note 8 eine Dualkamera verbaut, berichtet The Korea Herald. Während Geräte wie das iPhone 7 Plus "nur" über einen zweifachen optischen Zoom verfügen, soll das Note 8 sogar drei Vergrößerungsstufen mitbringen. Dies erwarten zumindest Industrie-Insider.

Wie ZenFone Zoom?

Allerdings ist es technisch schwer vorstellbar, dass ein dreifacher optischer Zoom mit nur zwei Festbrennweiten erzeugt wird. Um eine dritte optische Vergrößerungsstufe zu bieten, müsste das Galaxy Note 8 entweder mit einer dritten Festbrennweite auf der Rückseite ausgestattet sein oder über Kameras mit beweglichen Linsen verfügen, die variable Brennweiten bieten. Auch das Asus ZenFone Zoom bedient sich mit der "Pixel Master"-Technologie einer variablen Brennweite und verfügt über einen dreifachen optischen Zoom. Ob Samsung eine ähnliche Lösung wie Asus verwenden möchte, ist noch offen.

Gerüchten zufolge wird sich das Galaxy Note 8 am Design des Galaxy S8 orientieren. Demnach verfügt das Gerät womöglich über ein Display im 18,5:9-Format mit abgerundeten Ecken. Es soll mit einer Bildschirmdiagonale von 6,3 Zoll zudem nur etwas größer als ein Galaxy S8 Plus sein. Das Note 8 wird voraussichtlich im Herbst 2017 der Öffentlichkeit präsentiert, einen offiziellen Termin für die Vorstellung hat Samsung jedoch noch nicht genannt.