Galaxy S6 und S6 edge: Samsung plant angeblich 100 Euro-Cashback-Aktion

Her damit !119
Noch ist die Cashback-Aktion für das Samsung Galaxy S6 und Galaxy S6 Edge nicht offiziell bestätigt
Noch ist die Cashback-Aktion für das Samsung Galaxy S6 und Galaxy S6 Edge nicht offiziell bestätigt(© 2015 CURVED)

Kurz vor dem Start des iPhone 6s will Samsung offenbar durch eine Cashback-Aktion mehr Käufer für das Galaxy S6 und Galaxy S6 Edge gewinnen. Wie das Portal Schnäppchenfuchs von einer anonymen Quelle erfahren haben will, sollen die Top-Smartphones dadurch um 100 Euro günstiger zu haben sein. Um den Rabatt in Anspruch nehmen zu können, soll lediglich eine Registrierung des Smartphones erforderlich sein.

Die Aktion wird den Angaben zufolge vom 14. September bis zum 3. Oktober dieses Jahres laufen. Wer innerhalb dieses Zeitraumes das Galaxy S6 oder Galaxy S6 edge erwirbt und es bei Samsung registriert, soll mit einer Rückzahlung von 100 Euro belohnt werden. Eine entsprechende Webseite für die Cashback-Aktion soll bald auf dem Angebots-Portal von Samsung erscheinen.

Günstiger als iPhone 6 und 6 Plus

Das erst kürzlich vorgestellte Galaxy S6 Edge Plus ist von der Aktion offenbar ausgenommen. Auch sich bereits eines der genannten Geräte zugelegt hat, profitiert offenbar nicht mehr von dem Angebot. Die Preise erscheinen verlockend, bietet Samsung seine beiden Spitzen-Smartphones damit zu einem deutlich niedrigeren Preis an als die günstigsten Varianten des iPhone 6 oder iPhone 6 Plus.

Wechselwillige iPhone-Nutzer bekommen in den USA allerdings noch ein besseres Angebot unterbreitet: Dort können sie das Galaxy S6 Edge Plus oder das Galaxy Note 5 für nur einen Dollar einen Monat testen. Nach Abschluss des Probezeitraumes erhält man beim Kauf des Gerätes und Abgabe des iPhones von Samsung 100 US-Dollar Nachlass und einen Google Play-Gutschein im Wert von weiteren 100 Dollar. Ob eine Aktion dieser Art aber jemals nach Deutschland kommt, bleibt offen.


Weitere Artikel zum Thema
Kurio­ser iTunes-Hit: Song ohne Ton erobert die Charts
Christoph Lübben
Ein iPhone-Bug soll der Grund für den Erfolg des stillen Songs bei iTunes sein
Die iTunes-Charts werden von einem Song gestürmt, in dem nicht ein Ton vorkommt. Grund dafür ist ein Vorteil, den Autofahrer durch das Lied erlangen.
Qual­comm verbes­sert Tiefen­wahr­neh­mung für AR und Sicher­heits­fea­tu­res
Christoph Lübben
Qualcomms Drache beherrscht künftig auch eine präzise Tiefenwahrnehmung
Die nächste Chipsatz-Generation von Qualcomm soll AR-Fähigkeiten von Smartphones und Tablets verbessern. Sicherheitsfeatures werden auch optimiert.
UE Boom 2 und Mega­boom: Amaz­ons Alexa steht nun auf Knopf­druck bereit
Guido Karsten
Der Ultimate Ears Boom 2 leitet Befehle nach einem Druck auf die Bluetooth-Taste direkt an Alexa weiter
Die Ultimate Ears-Lautsprecher Boom 2 und Megaboom erlauben jetzt die Sprachsteuerung über Alexa. Dafür müsst Ihr bloß den Bluetooth-Button drücken.