Galaxy S7 erscheint offenbar doch in Silber

Her damit !51
Auch das Samsung Galaxy S7 wird offenbar in Silber erhältlich sein
Auch das Samsung Galaxy S7 wird offenbar in Silber erhältlich sein(© 2016 Twitter/evleaks)

In welchen Farben wird es das Samsung Galaxy S7 zu kaufen geben? Erst kürzlich wurden Bilder geleakt, die vermuten ließen, dass lediglich das Galaxy S7 Edge in drei Farben erscheinen soll. Vom Basis-Modell gab es hingegen bloß eine Aufnahme, die das Smartphone in Schwarz und in Gold zeigte. Nun legt Evan Blass via Twitter nach und klärt die anfängliche Verwirrung.

Der Leak-Experte veröffentlichte ein weiteres Bild, auf dem das Galaxy S7 auch in Silber zu sehen ist. Demzufolge scheint es, als werde Samsung beide seiner neuen Spitzen-Smartphones zum Release in den drei Farbvarianten Gold, Schwarz und Silber anbieten. Genaues werden wir am 21. Februar erfahren. Dann will Samsung beide neuen Geräte im Rahmen eines Unpacked-Events beim Mobile World Congress 2016 enthüllen.

Folgen noch weitere Farben?

Wer sein Smartphone womöglich etwas farbenfroher mag, für den dürften zum Verkaufsstart des Galaxy S7 vermutlich bereits einige bunte Schutzhüllen im Handel bereitliegen. Inwiefern diese allerdings abseits der farblichen Vielfalt noch einen weiteren Mehrwert für Besitzer eines der neuen Smartphones bieten werden, ist unklar. Ein Teaser des Herstellers deutet darauf hin, dass das Galaxy S7 auch ohne zusätzliches Case schon vergleichsweise robust und womöglich sogar wasserdicht werden könnte.

Wer es nicht so eilig mit dem Kauf des neuen Premium-Smartphones von Samsung hat, der kann auch darauf hoffen, dass der Hersteller das Galaxy S7 und das Galaxy S7 Edge im Laufe der kommenden Monate in weiteren Farben herausbringen wird. Sowohl Galaxy S6 als auch Galaxy S6 Edge wurden lediglich in den Farben Schwarz, Weiß und Gold vorgestellt. Schon im Mai 2015 erweiterte Samsung dann aber das Angebot um ein S6 in Metallic-Blau und ein S6 Edge in Metallic-Grün.


Weitere Artikel zum Thema
Face­book könnte bald für News Gebühr erhe­ben
Guido Karsten
In Facebooks Ökosystem könnten in Zukunft auch kostenpflichtige Dienste Einzug halten
Facebook arbeitet an einem kostenpflichtigen Service zum Betrachten von Nachrichteninhalten. Ein Test soll noch dieses Jahr beginnen.
WhatsApp soll unter Android O bei Video­an­ru­fen Bild im Bild unter­stüt­zen
Michael Keller
Mit Android O soll der Funktionsumfang von WhatsApp erweitert werden
WhatsApp könnte schon bald ein praktisches Feature bieten: Mit Android O soll der Messenger bei Videoanrufen ein Bild im Bild anzeigen.
iPhone 8 könnte neuen Fotos zufolge Touch ID hinten mitbrin­gen
Michael Keller2
Die Öffnung in der Schale des iPhone 8 könnte für die Touch ID gedacht sein
Verbaut Apple die Touch ID beim iPhone 8 doch auf der Rückseite? Angebliche Fotos von der Schale deuten auf diese Position hin.