Galaxy S7: Internes Samsung-Dokument erwähnt Snapdragon 820

Her damit !12
Galaxy S7-Konzept: Womöglich wird das nächste Samsung-Flaggschiff mit einem Snapdragon 820 ausgestattet sein
Galaxy S7-Konzept: Womöglich wird das nächste Samsung-Flaggschiff mit einem Snapdragon 820 ausgestattet sein(© 2015 Youtube/Jermaine Smit)

Während viele schon der Veröffentlichung des Galaxy Note 5 und des Galaxy S6 Edge Plus am 13. August entgegenfiebern, hat Samsung bereits das nächste Spitzenmodell Galaxy S7 im Blick. Einem jetzt aufgetauchten internen Dokument zufolge könnte das nächste Top-Smartphone mit einem Qualcomm Snapdragon 820 ausgestattet sein.

Das geleakte Dokument bringt sowohl den möglichen Codenamen des Galaxy S7 als auch Qualcomms kommenden Spitzen-Prozessor miteinander in Verbindung, wie GforGames berichtet. Schon früher tauchten Gerüchten auf, denen zufolge das kommende Topmodell intern unter dem Namen "Jungfrau" firmieren soll.

Galaxy S7: Snapdragon oder Exynos?

Bei der geleakten Aufzählung soll es sich um den Update-Fahrplan für Samsung-Geräte handeln. Im Dokument listet das koreanische Unternehmen offenbar die Geräte auf, die mit dem neuen Betriebssystem Android M ausgestattet werden – darunter auch ein Smartphone namens "Jungfrau". In Klammern daneben steht zudem eine Typenbezeichnung die Haargenau dem Qualcomm Snapdragon 820 entspricht.

Allerdings wäre es auch möglich, dass dieses Dokument nur eine der möglichen Prozessor-Optionen für das Galaxy S7 auflistet. Es bleibt nach wie vor offen, ob Samsung zum Chip eines Fremdherstellers greift oder doch wieder – wie schon beim Galaxy S6 und Galaxy S6 Edge – lieber einen eigenen Exynos-Prozessor setzt. Sollte Samsung das Galaxy S7 noch in diesem Jahr fertigstellen, könnte der Produktionsstart womöglich genau mit dem des Snapdragon 820-Chips zusammenfallen. Wann dieser aber verfügbar sein wird, dürfte Samsung ziemlich genau wissen – schließlich fertigen die Koreaner den Chip für den Konkurrenten Qualcomm.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 8: Bis Septem­ber sollen nur 4 Millio­nen Geräte fertig sein
Guido Karsten
Peinlich !13Das große OLED-Display des iPhone 8 soll nur in begrenzter Stückzahl bereitstehen.
Beunruhigende Gerüchte aus der Zulieferindustrie: Das iPhone 8 könnte wegen Problemen in der Display-Herstellung schon zum Release sehr knapp werden.
Honor 9 im Test: das gläserne P10 im Hands-on [mit Video]
Marco Engelien7
UPDATEDas Honor 9
Mit dem Honor 8 Pro hat die Huawei-Tochter gezeigt, dass man oben mitspielen kann. Gehört das Honor 9 auch zur Spitzenklasse? Das Hands-on.
Honor 9 ist offi­zi­ell: Das kostet es
1
Peinlich !5Das Honor 9 kostet hierzulande mindestens 429 Euro
Der offizielle Preis für das Honor 9 wurde in Berlin bekannt gegeben. In Deutschland bekommt Ihr das Gerät für 429 Euro.