Galaxy S8: Samsung-KI Bixby soll mit allen vorinstallierten Apps arbeiten

Her damit !14
Der Bildschirm des Galaxy S8 soll Gerüchten zufolge fast die komplette Vorderseite einnehmen
Der Bildschirm des Galaxy S8 soll Gerüchten zufolge fast die komplette Vorderseite einnehmen(© 2015 YouTube / Jermaine Smit)

Samsung hat im Verlauf von 2016 mehrere Unternehmen übernommen – und zumindest einer dieser Zukäufe könnte auch bereits dem Galaxy S8 zugutekommen. Unter dem Dach von Samsung arbeiten nun nämlich die ehemaligen Siri-Erfinder von Viv Labs an einem neuen KI-Assistenten für das Flaggschiff-Smartphone von 2017. Gerüchten zufolge wird die Software zum Start bereits alle vorinstallierten Apps unterstützen.

Samsung erklärte im November 2016 bereits selbst in einem Interview, dass die Assistenz-KI umso schneller lernen, je mehr Apps mit dem System zusammenarbeiten. Laut SamMobile soll Samsung die KI bereits soweit vorbereiten, dass sie zum Release des Galaxy S8 mit allen darauf vorinstallierten Anwendungen zusammenarbeite. Die bislang standardmäßig zum Software-Umfang gehörige Sprachsteuerung S Voice soll von der Samsung-KI abgelöst werden.

Drittanbieter entscheiden über Erfolg

Noch wichtiger dürfte aber letztlich sein, wie viele Drittanbieter von Apps die Assistenz in ihre Anwendungen einbinden werden. Samsung könnte zwar bereits einige verbreitete Apps wie zum Beispiel die für YouTube mit der KI verbinden, die den Namen "Bixby" tragen soll. Der langfristige Erfolg dürfte aber davon abhängen, ob beispielsweise auch beliebte Messenger und Social-Media-Apps wie Facebook, Snapchat und WhatsApp mit der KI-Assistenz des Galaxy S8 verwendet werden können.

Fraglich ist derweil, wann Samsung sein neues High-End-Smartphone der Öffentlichkeit vorstellen wird. Ursprünglich stand eine Präsentation im Rahmen des Mobile World Congress 2017 Ende Februar im Raum. Mittlerweile machen aber Gerüchte die Runde, laut denen das Galaxy S8 aufgrund von Verzögerungen in der Herstellung des Snapdragon 835-Chipsatzes erst im April enthüllt wird.