Galaxy S9: Samsung hebt die besten Features in neuen Spots hervor

Der offizielle Verkaufsstart des Galaxy S9 rückt näher und Samsung intensiviert seine Marketing-Maßnahmen: In seinem Heimatmarkt hat das Unternehmen nun neue Werbspots veröffentlicht, die in ähnlicher Form bald auch in Deutschland zu sehen sein könnten.

Die drei Spots bewerben jeweils ein besonderes Feature des Galaxy S9. Im ersten Clip, den ihr über diesem Artikel anschauen könnt, geht es um die Superzeitlupenfunktion: Eine Frau zückt Samsungs neues Flaggschiff und filmt damit einen Wasserfall. Der Slow-Motion-Modus setzt ein und lässt die Zeit so langsam vergehen, dass einzelne Tropfen des herabfallenden Wassers erkennbar sind. Zum Verständnis: Galaxy S9 und Galaxy S9 Plus erkennen automatisch, wann sich der Zeitlupenmodus anbietet. Mehr dazu lest ihr in unserem ausführlichen Test.

Variable Blende und AR Emojis

Das zweite Video haben wir unter diesem Absatz für euch eingebunden. Darin steht die vielleicht größte Besonderheit des Galaxy S9 im Mittelpunkt: die mechanisch einstellbare Blende der Hauptkamera. Diese lässt je nach vorherrschenden Lichtverhältnissen mehr oder weniger Licht in das Objektiv einfallen. Das soll bei Dunkelheit für ausreichend Beleuchtung sorgen. An hellen Aufnahmeorten soll es hingegen gewährleisten, dass helle Bildbereiche nicht "ausbrennen". Auch hier nimmt euch das Galaxy S9 auf Wunsch die Arbeit ab und wechselt selbstständig zwischen den beiden Blendenöffnungen (f1.5/f2.4).

Der dritte Werbespot konzentriert sich auf die AR Emojis. Damit bezeichnet Samsung seine Antwort auf Apples Animojis: Statt eure Mimik von Tieren, Aliens oder Drachen imitieren zu lassen, erstellt ihr auf dem Galaxy S9 animierte Avatare von euch selbst. Diese könnt ihr dann in einer Nachricht an Freunde und Bekannte versenden. Wie das in der Praxis funktioniert, könnt ihr euch im folgenden Clip anschauen.

Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S9 (Plus): Beta-Version von Android Pie ab sofort verfüg­bar
Francis Lido7
UPDATEGalaxy S9 und S9 Plus bieten ab Werk noch Android Oreo
Für Galaxy S9 und S9 Plus steht Android Pie jetzt als Beta zur Verfügung. Über dem Betriebssystem liegt Samsung neue Benutzeroberfläche One UI.
Samsung Galaxy S9 (Plus) erhält Sicher­heits­up­date für Novem­ber 2018
Francis Lido
Das Galaxy S9 und S9 Plus erhalten monatlich Sicherheitsupdates
Galaxy S9 und S9 Plus werden sicherer: Beide Smartphones stattet Samsung derzeit mit dem aktuellen Sicherheitsupdate aus.
Android Pie: Dann kommt das System auf euer Galaxy-Gerät
Lars Wertgen
Das Galaxy S9 und S9 Plus bekommen mit Android Pie und One UI eine neue Benutzeroberfläche
Das Warten hat bald ein Ende: Endlich nennt Samsung den Zeitraum, in dem die ersten Galaxy-Smartphones das Update auf Android Pie erhalten.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.