Pixel 3a und mehr: Das erwartet uns auf der Google I/O 2019

Auf der Google I/O 2019 könnt der günstige Ableger des Pixel 3XL (Bild) seinen Einstand feiern
Auf der Google I/O 2019 könnt der günstige Ableger des Pixel 3XL (Bild) seinen Einstand feiern(© 2019 CURVED)

Nur noch wenige Tage verstreichen bis zur Google I/O 2019, die am 7. Mai beginnt. Auf seiner Entwicklerkonferenz wird der Suchmaschinenriese wohl wieder einmal zahlreiche interessante Neuheiten präsentieren. Wir werfen einen Blick auf mögliche Ankündigungen.

Normalerweise steht auf der Google I/O Software im Vordergrund. Auch dieses Mal werden Anwendungen sicherlich wieder eine große Rolle spielen. Darüber hinaus erwartet uns aber auch neue Hardware. Das hat das Unternehmen bei der Präsentation seiner jüngsten Quartalszahlen angekündigt. Unter anderem wird Google wohl neue Smartphones vorstellen.

Pixel 3a und 3a XL: Enthüllung am 7. Mai

Es ist ein offenes Geheimnis, dass wir auf der Google I/O 2019 zwei neue Smartphones zu sehen bekommen werden. Das hat der Suchmaschinenriese selbst vor einer Weile in einem Teaser angedeutet. Darin kündigte das Unternehmen an, dass am 7. Mai "etwas Großes" auf das "Pixel-Universersum" zusteuert. Obwohl eine offizielle Bestätigung noch aussteht, dürfte es sich dabei um das Google Pixel 3a und das 3a XL handeln.

Die beiden Geräte sind offenbar günstige Ableger des Google Pixel 3 und 3 XL. Im Vergleich zu den hochpreisigen Smartphones soll der Hersteller das Design kaum verändert haben. Außerdem dürften die Kameras ähnlich hochwertig sein. Dafür soll neben einer Auflösung von 12 MP auch Googles Pixel Visual Core sorgen – ein Chipsatz, der speziell für die Bildverarbeitung vorgesehen ist.

Dennoch gibt es unter der Haube angeblich Unterschiede: Google Pixel 3a und 3a XL sind angeblich mit schwächeren Chipsätzen ausgestattet. Vermutlich handelt es sich dabei um den Snapdragon 670 (3a) beziehungsweise denSnapdragon 710 (3a XL), die beide der Mittelklasse angehören. Außerdem soll das Google Pixel 3a XL einen kleineren, niedriger auflösenden Bildschirm mitbringen als sein High-End-Gegenstück. Dafür werden die Geräte Gerüchten zufolge aber auch bereits ab 400 beziehungsweise 480 Euro erhältlich sein.

Nest Hub Max: Googles nächstes Smart Display

Ein weiterer Kandidat für eine Vorstellung auf der Google I/O 2019 ist der Nest Hub Max. Dabei handelt es sich um ein Smart Display, das der Suchmaschinenriese vor Kurzem bereits auf seiner Webseite erwähnt hatte. Zur Ausstattung sollen ein 10 Zoll großer HD-Bildschirm und eine Kamera zählen. Beides wären Ausstattungsmerkmale, die der unternehmensinterne Konkurrent Google Home Hub (7-Zoll-Bildschirm) vermissen lässt. Außerdem soll der Nest Hub Max bessere Lautsprecher besitzen und eure Wohnung überwachen können.

Alle Details zu Android Q

Kein Zweifel besteht daran, dass Android Q auf der Google I/O 2019 im Fokus stehen wird. Neue Versionen seines mobilen Betriebssystems stellt das Unternehmen traditionell auf seiner Entwicklerkonferenz vor. Die erste Beta zu Android Q ist bereits seit März 2019 erhältlich und hat zahlreiche Features verraten. Auf der Entwicklerkonferenz lüftet Google wohl auch die letzten verbleibenden Geheimnisse zur nächsten Android-Version. Interessant wird unter anderem sein, ob Android Q bereits ab Werk auf dem Google Pixel 3a und 3a XL vorinstalliert ist.

Android Q als Beta auf dem Google Pixel 3 XL(© 2019 CURVED)

Google Stadia und Android TV

Wie aus der bereits veröffentlichen Agenda hervorgeht, wird es auf der Entwicklerkonferenz auch neue Informationen zu Google Stadia geben. Die Vorstellung des Spiele-Streaming-Dienstes ist zwar bereits erfolgt, doch es gibt noch einige offene Fragen. Gerüchten zufolge könnte außerdem Android TV eine Auffrischung in Form von Updates erhalten.

Zu möglichen neuen Features gibt es aktuell aber noch keine Informationen. Sinn ergeben würde unter anderem eine modernere Benutzeroberfläche. Denn in dieser Hinsicht hinkt Android TV der Konkurrenz von Samsung (Tizen) und LG (webOS) hinterher.


Weitere Artikel zum Thema
EMUI 9.1: Wann euer Huawei-Gerät das große Update bekommt
Michael Keller
Supergeil !7Auch das Huawei P30 Lite erhält das Update auf EMUI 9.1
Update trotz Android-Sperre: Huawei hat verkündet, welches Smartphone EMUI 9.1 zu welchem Zeitpunkt erhalten soll – und welche neuen Features kommen.
So will Google mit dem Pixel 4 für buntere Fotos sorgen
Lars Wertgen
Android Q kommt nicht nur auf das Google Pixel 4, sondern auch auf das Google Pixel 3XL (Bild)
Das Google Pixel 4 und Android Q rücken näher. Die Kombination aus neuer Hard- und Software dürfte euch deutlich lebhaftere Fotos bescheren.
Android Q noch 2019: Diese Xiaomi-Smart­pho­nes erhal­ten das Update
Michael Keller
Auch das Redmi K20 (aka Xiaomi Mi 9T) soll Android Q noch 2019 erhalten
Das Xiaomi Mi 9T ist dabei – und das Mi Mix 3 auch: Der Hersteller hat angekündigt, welche Smartphones das Update auf Android Q noch 2019 erhalten.