Google I/O 2017: So könnt Ihr die Keynote im Live-Stream verfolgen

Die Google I/O 2017 wird wie im letzten Jahr via Live-Stream übertragen
Die Google I/O 2017 wird wie im letzten Jahr via Live-Stream übertragen (© 2016 Google)

Das Warten hat ein Ende: Die Entwicklerkonferenz Google I/O 2017 steht heute an, am 17. Mai 2017. Der Suchmaschinenriese informiert über seine neuesten Projekte und überträgt die Keynote aus Mountain View via Live-Stream.

Der Stream der Google I/O 2017 startet gegen 18 Uhr deutscher Zeit, bevor die Keynote anschließend um 19 Uhr beginnt. Was Google genau vorstellen wird, ist noch nicht bekannt. Wie bereits in den letzten Jahren wird es sich auf der Veranstaltung wohl primär um Softwareentwicklungen drehen. Laut der Gerüchteküche hat das Unternehmen gleich mehrere Dinge in der Pipeline.

Android O und Virtual Reality

Voraussichtlich wird das Betriebssystem Android O vorgestellt. Eine erste Vorschauversion gibt es bereits, nun könnte der Startschuss für die öffentliche Beta-Phase folgen. Wir haben die erste Entwicklerversion der neuen Firmware bereits ausprobiert. Zu den Keynote-Themen könnten auch künstliche Intelligenz für Smart Home und das "Project Treble" gehören. Letzteres soll den Ablauf beschleunigen und vereinfachen, der für die Veröffentlichung eines Android-Updates nötig ist. Zudem ist es auch möglich, dass wir weitere Details zum Google Assistant für iOS erhalten.

Auf der Google I/O 2017 wird womöglich auch Virtual Reality ein Thema sein. Es wird unter anderem vermutet, dass der Tech-Riese ein eigenständiges VR-Headset vorstellen wird, das ohne eine Verbindung zu einem Smartphone oder einem Computer auskommen soll. Was hinter den Gerüchten steckt, erfahrt Ihr ab 19 Uhr im Live-Stream.


Weitere Artikel zum Thema
Apple Watch 3 soll eSIM statt physi­scher SIM-Karte erhal­ten
Lars Wertgen
Die Apple Watch 3 erscheint voraussichtlich Ende 2017
Die Apple Watch 3 erhält angeblich eine eSIM. Dabei sind die Zugangsdaten zum Mobilfunknetz im Speicher der Uhr statt auf einer Chipkarte gespeichert.
iPhone 8: Neue Fotos sollen Kompo­nen­ten der kabel­lo­sen Lade­sta­tion zeigen
Guido Karsten4
Das Ladepad für iPhone 8 und iPhone 7s könnte den Bildern zufolge eine runde Form besitzen
Schon im November 2016 hieß es, das iPhone 8 könne kabellos geladen werden. Nun sind Bilder aufgetaucht, die Teile der Ladestation zeigen sollen.
Diese 20 Apps sind die größ­ten Akkufres­ser
Jan Johannsen4
Wer die richtigen Apps löscht, muss seine Gadgets weniger aufladen.
Wenn der Akku viel zu schnell leer ist, kann die Ursache in der Software liegen. Die folgenden 20 Apps verbrauchen besonders viel Strom.