Google Nexus 5 (2015) soll ab dem 13. Oktober vorbestellt werden können

Her damit !47
So könnte das neue Nexus 5 aussehen
So könnte das neue Nexus 5 aussehen(© 2015 AndroidPIT)

Noch in diesem Herbst sollen renovierte Versionen des Google Nexus 5 von LG und Nexus 6 von Huawei erscheinen, die bisherigen Gerüchten zufolge schon am 29. September in San Francisco vorgestellt werden. Jetzt tauchen erste Informationen zu einem möglichen Release-Termin auf.

Einer Insiderquelle zufolge sollen sowohl das neue Nexus 5 (2015) als auch das besser ausgestattete Nexus 6 (2015) bereits ab dem 13. Oktober bestellt werden können, wie das Portal Talk Android berichtet. Das wäre exakt zwei Wochen nach der erwarteten Präsentation am 29. September, auf der die Smartphones womöglich zusammen mit der finalen Version von Android 6 Marshmallow vorgestellt werden. Allerdings bleibt die Quelle die Information schuldig, wann die Geräte letztlich genau geliefert werden.

Genauer Liefertermin noch unklar

Blickt man auf den Lauch früherer Nexus-Modelle zurück, zeigt sich erfahrungsgemäß, dass die ersten Kunden normalerweise etwa zwei bis drei Wochen nach der Präsentation oder dem Auftauchen im Play-Store ihre Geräte erhalten. Allerdings kann dieses Zeitfenster je nach Liefersituation noch variieren. Es bleibt also spannend, wann genau die ersten Käufer das Nexus 5 (2015) oder Nexus 6 (2015) in Händen halten können.

Immerhin gilt es schon jetzt als relativ sicher, dass sowohl das Nexus 5 (2015) als auch das Nexus 6 (2015) ab Werk nicht nur das neue Betriebssystem Android 6 Marshmallow vorinstalliert haben, sondern auch fit für das Bezahlsystem Android Pay sind. Das neue Nexus 5 soll mit einem Plastikgehäuse mit 5,2-Zoll-Display (1920 x 1080 Pixel) und Snapdragon 808 ausgestattet sein. Das hochwertigere Nexus 6 soll in einem Metallgehäuse stecken und einen Bildschirm mit 5,7 Zoll (2560 x 1440 Pixel) sowie einen Snapdragon 810 enthalten.


Weitere Artikel zum Thema
Das Display der Apple Watch 3 soll weni­ger Ener­gie verbrau­chen
Michael Keller
Bislang setzt Apple beim Display der Apple Watch auf OLED
Die Apple Watch Series 3 soll ein micro-LED-Display erhalten. Die Technologie ist stromsparender als OLED – und könnte Samsung und LG Sorge bereiten.
Google Maps erin­nert Euch nun unter iOS und Android an Euren Park­platz
Michael Keller1
Google Maps erinnert Euch an den Parkplatz und auch die verbleibende Zeit
Google Maps hat für iOS und Android ein Update erhalten: Die App merkt sich nun, wo Ihr Euer Auto abgestellt habt.
So könnte das iPhone 8 mit rand­lo­sem Display ausse­hen
Michael Keller3
Her damit !5iPhone 8 Konzept
Ein neues Konzeptvideo zeigt das iPhone 8 mit randlosem Display, in das der Fingerabdrucksensor integriert ist – und die Frontkamera.