Google Nexus 6P: Neue Details zum Smartphone geleakt

Her damit !15
Dieses geleakte Bild soll das Nexus 6P zeigen
Dieses geleakte Bild soll das Nexus 6P zeigen(© 2015 imgur)

Bei der Vorstellung des Nexus 6P – auch als Nexus 6 (2015) bekannt – dürfte es nicht mehr viele Überraschungen geben. Nachdem schon einige technische Daten, die Verpackung und mögliche Pressefotos aufgetaucht sind, enthüllt eine geleakte Präsentation nun weitere Details zur Ausstattung.

Die auf dem Fotoportal Imgur aufgetauchte Präsentation verrät nun auch Details zum Bildschirm, zu den Kameras und den Maßen des Nexus 6P, wie 9to5Google berichtet. Demnach soll das neue Nexus-Smartpohne mit einem 5,7-Zoll-AMOLED-Bildschirm ausgestattet werden, der 2560 x 144 Pixel anzeigt. Des Weiteren spricht das Dokument von 3 GB Arbeitsspeicher und einer 12,3-Megapixel-Kamera auf der Rückseite mit einer Blende von f/2.0. Außerdem sollen die Maße des Nexus 6P 159,4 mm x 77,8 mm x 7,3 mm betragen. Damit wäre es in etwa so groß wie das aktuelle Nexus 6.

Schneller Snapdragon und USB Typ-C

Bereits vor Kurzem waren technische Daten und sogar vermeintliche Pressebilder des Nexus 6P aufgetaucht. Den Angaben zufolge soll das Nexus 6P von Huawei produziert werden und einen Snapdragon 810-Prozessor enthalten. Außerdem bringt das Nexus 6P womöglich einen USB-Typ-C-Port sowie einen Fingerabdruck-Scanner mit. Gerüchteweise soll das Nexus 6P in Varianten mit 32, 64 und 128 GB internem Speicher auf den Markt kommen.

Die Vorstellung des Gerätes könnte schon am Dienstag, den 29. September 2015 auf einem Event in San Francisco erfolgen. Dort soll das Nexus 6P zusammen mit dem ebenfalls erwarteten Nexus 5X und der finalen Version von Android 6 Marshmallow präsentiert werden.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 8: Kompo­nen­ten für die OLED-Version sollen schon herge­stellt werden
Guido Karsten
Her damit !12Es ist unklar, wie Apple das flexible OLED-Display in seinem iPhone 8 einsetzen wird
Das OLED-Display des iPhone 8 soll Apples Ingenieuren ein neues Design ermöglichen. Gerüchten zufolge sind erste Exemplare bereits in Arbeit.
iCloud: So werdet Ihr den nervi­gen Kalen­der-Spam auf iPhone und Macbook los
Marco Engelien
Die Lösung für den Kalender-Spam liegt in der iCloud.
In den vergangenen Wochen haben iCloud-Nutzer Spam in Form von Kalender-Einladungen erhalten. Wir zeigen Euch, wie Ihr das Problem beheben könnt.
Samsung Galaxy A5 und Co sollen Edge-Displays erhal­ten
Guido Karsten1
Her damit !6Das Galaxy A5 (2016) besitzt noch ein starres AMOLED-Display ohne Biegungen
Samsung soll in Zukunft noch mehr auf OLED-Bildschirme setzen als bisher. Gerade Mittelklasse-Geräte wie das Galaxy A5 sollen davon profitieren.