Google Nexus 6P-Leak: Hardware, Farben und weitere Details verraten

Her damit !32
Ein Pressebild zum Google Nexus 6P ist offenbar auch schon geleakt worden
Ein Pressebild zum Google Nexus 6P ist offenbar auch schon geleakt worden(© 2015 Android Police)

Die Leaks reißen nicht ab: Sollten die vorliegenden Angaben zum Google Nexus 6P stimmen, dürfte auf der erwarteten Enthüllung am 29. September kaum noch etwas Neues zu erfahren sein. So sind Präsentationsfolien ins Netz gelangt, die Aufschluss über die Hard- und Software des kommenden Premium-Androiden verraten und die geplanten Farbvarianten nennt, berichtet PhoneArena.

Demnach heißt das Gerät tatsächlich Google Nexus 6P statt Google Nexus 6 (2015), worauf bereits geleakte Fotos der Verpackung hindeuten. Das von Huawei hergestellte Smartphone besitzt laut des geleakten Dokuments einen 5,7-Zoll-Bildschirm mit einer Auflösung von 2560 x 1440 Pixeln; eine Schicht aus Gorilla Glass 4 sorgt für den nötigen Schutz.

Google Nexus 6P: 128 GB-Variante erneut erwähnt

Auch die Gerüchte zum Inneren und Äußeren des Google Nexus 6P scheint der Leak zu bestätigen: In der Unibody-Hülle aus Metall arbeitet angeblich ein Snapdragon 810 in Version 2.1, der allerdings beim Oneplus 2 ebenfalls Hitzeprobleme hatte und gedrosselt wird. Die Akkukapazität wird mit 3450 mAh angegeben. Konkrete Details zur Kamera gibt es zwar noch keine, das Nexus 6P soll aber in der Lage sein, bessere Aufnahmen bei schummrigen Lichtverhältnissen zu liefern, während die Kamera-App schneller starte als bei vorigen Modellen.

Sollten die Angaben stimmen, dann kommt das Google Nexus 6P in drei Ausführungen: mit 32, 64 oder 128 GB internem Speicher. Die angebliche Präsentationsfolie nennt vier Farben, Aluminium, Grafit, Frost und Gold. Die goldene Version ist aber offenbar nur für den japanischen Markt geplant. Wenig überraschend nennt der Leak Android 6 Marshmallow als Betriebssystem. Es wird erwartet, dass Hard- und Software gemeinsam von Google auf der Präsentation am 29. September vorgestellt werden. Der verbesserte Suchassistent Now on Tap – eines der neuen Features des Google-OS – ist daher ebenfalls in dem Leak erwähnt. In Sachen Ausstattung besitze das Smartphone einen Fingerabdruckscanner auf der Rückseite sowie einen USB-Typ-C-Anschluss. Ein voriger Leak von @evleaks geht von einem Nexus 6P-Release im vierten Quartal aus.


Weitere Artikel zum Thema
Pixel 2: Specs offen­bar gele­akt
Christoph Groth1
Das Google Pixel 2 als inoffizielles Konzept
Wie es scheint, sind die Specs des Pixel 2 geleakt – sowohl der kleinen als auch der großen Ausführung.
iPhone 8: So würde es mit einge­schal­te­tem Display ausse­hen
Christoph Groth1
Peinlich !17Ein iPhone-8-Dummy wirkt mit etwas Bastelaufwand gleich viel anschaulicher
Wie würde das iPhone 8 mit eingeschaltetem Display aussehen? Ein Bastler hat einen Dummy genommen, um die Antwort in einem Video zu präsentieren.
Google will Gmail künf­tig nicht mehr für Werbung durch­leuch­ten
Christoph Groth
Gmail scannt Eure Mails bald nicht mehr für Werbezwecke
Google gibt bekannt, E-Mails künftig nicht mehr zu Werbezwecken zu scannen. Das Ende von zielgerichteter Werbung ist das aber nicht.