GoPro Hero4: Update verbessert Eure Slow-Motion-Videos

Noch krassere Zeitlupen-Aufnahmen mit der GoPro Hero 4: Im Februar soll ein Firmware-Update für die neuesten Modelle der Action-Kamera erscheinen. Damit könnt Ihr mit dem schwarzen Modell Slow-Motion-Aufnahmen in 720p-Auflösung machen – bei einer Bildrate von 240fps.

Bislang lag die höchste Auflösung mit 240 Bildern pro Sekunde bei 480p, berichtet Gizmodo. Ein auf Youtube veröffentlichtes Video gibt einen ersten Eindruck von den neuen Möglichkeiten, die Euch nach dem Update mit der GoPro Hero4 zur Verfügung stehen. Mit der Bildwiederholrate von 60fps ist die GoPro nun sogar in der Lage, 2,7k-Videos aufzunehmen – was bislang nur bei 48fps möglich war.

Zeitraffer und automatische Drehung

Leider sind die hochauflösenden Slow-Motion-Aufnahmen nur mit der GoPro Hero4 Black möglich. Das teurere Modell der GoPro Hero4-Edition ist derzeit für etwa 479 Euro erhältlich. Ein Feature wird aber mit dem Update sowohl für die schwarze Edition als auch für die GoPro Hero4 Silver bereitgestellt: der neue Zeitraffer-Videomodus. In diesem werden Standbilder aufgenommen und von der Kamera direkt zusammengeschnitten, sodass keine Nachbearbeitung mehr nötig ist. So könnt Ihr die Aufnahmen an Euer Smartphone übertragen und direkt online stellen, noch während Ihr unterwegs seid.

Zudem gibt es mit dem Update für beide Modelle den sogenannten "30/6 Burst Mode". Verteilt über 6 Sekunden werden damit 30 Fotos aufgenommen. Ein weiteres praktisches Feature ist die automatische Ausrichtung: Wenn Ihr die GoPro-Kamera über Kopf befestigt, wird das Bild automatisch gedreht. Dies geschieht aber nur zwischen den Aufnahmen, sodass keine Drehung des Bildes während des Filmens stattfindet. Ein genaues Datum für den Release des Updates ist bislang nicht bekannt.


Weitere Artikel zum Thema
Poké­mon GO: Großes Update am 8. Dezem­ber bringt Poké­stops zu Star­bucks
Jan Johannsen
In den USA kommen am 8. Dezember neue Pokéstops und Arenen
Das nächste große Update für Pokémon GO erscheint am 8. Dezember. Das und noch mehr geht aus einem internen Dokument von Starbucks hervor.
Meizu Band: Neuer Fitness-Tracker des Unter­neh­mens kostet 31 Euro
Christoph Groth
Das Meizu Band übersteht offenbar auch Kampfsport-Workouts
Schlicht und sportlich: Meizu stellt mit dem Meizu Band einen günstigen Fitnesstracker vor, der sich preislich mit dem XIaomi Mi Band messen kann.
Android 7.1.1 Nougat ist da: die Neuhei­ten im Über­blick
Marco Engelien
Android 7.1.1 bringt Launcher Shortcuts auch aufs Nexus 5X.
Die wenigsten Smartphones haben das Update auf Android 7.0 Nougat erhalten, da legt Google schon die Android 7.1.1 für Pixel- und Nexus-Geräte nach.