Huawei Mate 20 (Pro) offenbar auf der IFA gesichtet

Her damit !5
Während das Mate 20 Lite (Bild) bereits offiziell ist, lässt die Pro-Version noch auf sich warten
Während das Mate 20 Lite (Bild) bereits offiziell ist, lässt die Pro-Version noch auf sich warten(© 2018 CURVED)

Die offizielle Vorstellung des Huawei Mate 20 (Pro) wird am 16. Oktober stattfinden, wie der Hersteller zuletzt via Twitter ankündigte. Auf der IFA 2018 soll das Gerät angeblich aber trotzdem bereits zu sehen gewesen sein.

Ein Anwesender auf der Internationalen Funkausstellung Berlin trug das Huawei Mate 20 (Pro) anscheinend bereits mit sich herum. Das deuten jedenfalls von der spanischen Webseite Teknofilo veröffentlichte Fotos an. Eines davon seht ihr in dem Tweet, den wir unter diesem Artikel für euch eingebunden haben. Es soll ein Huawei Mate 20 (Pro) zeigen, das in einer hellen Hülle steckt.

Fingerabdrucksensor im Display?

Das abgebildete Gerät besitzt eine Triple-Kamera, deren Objektive so angeordnet sind, dass sie zusammen mit dem Blitz die Eckpunkte eines Quadrats bilden. Ein vor Kurzem von XDA-Developers veröffentlichtes Renderbild zeigt ein ähnliches Design. Allerdings berichtete die Webseite von einem Fingerabdrucksensor auf der Rückseite des Geräts, von dem auf den IFA-Fotos jegliche Spur fehlt.

Möglicherweise erhält das Huawei Mate 20 (Pro) also doch einen Fingerabdrucksensor im Display. Mit dem Mate RS Porsche Design hat der Hersteller bereits ein Smartphone im Programm, das ein solches Feature bietet. Auch von vorne ist das Mate 20 (Pro) auf einigen der Fotos zu sehen. Allerdings umschließt die Hülle die Vorderseite zu großen Teilen, sodass die Bilder nicht allzu viel über das Display verraten.

Das Case scheint vorne aber ein Sichtfenster zu haben, das immerhin einen Teil des Bildschirms offenbart. Die Kanten an den Seiten sind anscheinend leicht abgerundet. Die Oberseite des Geräts beherbergt einen 3,5-mm-Klinkenanschluss für Kopfhörer. Einen solchen bringt auch das Mate 20 Lite mit, das wir bereits für euch getestet haben.

Weitere Artikel zum Thema
Huawei Mate 20 X: Gaming-Smart­phone kommt nach Deutsch­land
Christoph Lübben
Das Mate 20 X sieht aus wie das Mate 20 (Bild)
Das Huawei Mate 20 X erscheint noch im Dezember in Deutschland. Es handelt sich um ein besonders großes Gaming-Smartphone.
Huawei Mate 20 Pro lässt sich offen­bar schlecht repa­rie­ren
Francis Lido2
Mate 20 Pro: Wenn das Display zu Bruch geht, müsst ihr wohl auch den Fingerabdrucksensor ersetzen
Ein Teardown zum Huawei Mate 20 Pro offenbart Schwächen: Reparaturen an dem Smartphone sind teilweise aufwendig und zeitintensiv.
Huawei Mate 20 Pro: Mit dieser Hülle macht ihr bessere Unter­was­ser­auf­nah­men
Christoph Lübben
Das Mate 20 Pro ist offenbar gut für Unterwasseraufnahmen geeignet
Für das Huawei Mate 20 Pro erscheint eine Schnorchelhülle. Diese erlaubt euch Unterwasseraufnahmen in bis zu fünf Metern Tiefe.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.