Huawei P10-Konzept setzt auf Zweitbildschirm im Gehäuserand

Supergeil !18
Das Konzeptmodell des Huawei P10 fällt besonders durch die zusätzliche Anzeige am Gehäuserand auf
Das Konzeptmodell des Huawei P10 fällt besonders durch die zusätzliche Anzeige am Gehäuserand auf(© 2016 GizmoChina)

Obwohl das Huawei P10 wohl erst im Laufe der ersten Hälfte von 2017 erscheinen wird, gibt es bereits mehrere Bilder, die das neue High-End-Smartphone zeigen sollen. GizmoChina ist nun auf Material eines Konzept-Designers gestoßen, welches das Gerät so zeigt, wie der Künstler es sich vorstellt. Zugegeben: Ein paar nette Design-Elemente bringt es mit.

Die grundsätzliche Form des Huawei P10 hat der Designer entweder vom Vorgänger oder von den ersten geleakten Bildern übernommen. Auch das Konzept-Modell ist recht kantig und besitzt eine glatte Vorder- und Rückseite. Was das Format des Bildschirms betrifft, so vermitteln Konzept und bisherige Leaks aber unterschiedliche Eindrücke: Laut der Renderbilder von November 2016 sind die seitlichen Ränder zwar extrem schmal, doch soll an der oberen Kante noch ein breiter Rahmen für Frontkamera und Lautsprecher vorhanden sein. Der Konzept-Designer hat sich hier offenbar eher am auffälligen Xiaomi Mi Mix orientiert.

Zusatz-Display für Uhrzeit und Co.

Auf den geleakten Bildern vom Huawei P10 war die Gehäuseseite noch nicht zu sehen. Dass der chinesische Hersteller seinem Premium-Smartphone aber eine zusätzliche Display-Leiste in der Seitenkante spendieren wird, halten wir dennoch für unwahrscheinlich. Wie es aussieht, hat der Designer hier die Informationen und Icons aus der Benachrichtigungsleiste untergebracht. Ob die Leiste berührungsempfindlich wäre und ständig leuchten sollte, ist nicht ersichtlich.

Eine weiteres auffälliges Designelement ist eine leuchtende blaue Linie im unteren Bildschirmrand. Sie soll vermutlich keine besondere Aufgabe erfüllen und lediglich blau leuchten. Wie schon die letzten Smartphones von Huawei soll auch das Huawei P10 laut des Konzept-Designers mit einer Dual-Kamera auf Basis von Leica-Technik ausgestattet sein. Da das Ergebnis der Zusammenarbeit beider Unternehmen mehrfach überzeugen konnte, ist eine weitere Kooperation nicht unwahrscheinlich.