iOS 11.2 soll Schnellladefunktion für Wireless Charging einschalten

Mit der Schnellladefunktion von Apple ist Wireless Charging mit bis zu 7,5 Watt möglich
Mit der Schnellladefunktion von Apple ist Wireless Charging mit bis zu 7,5 Watt möglich(© 2017 CURVED)

Neues Feature mit iOS 11.2: Womöglich gibt es gute Nachrichten für Besitzer des iPhone X, des iPhone 8 oder des iPhone 8 Plus. Die neue Version soll das kabellose Aufladen schneller machen – zumindest etwas. Noch ist aber nicht bekannt, wann der Rollout des Updates beginnt.

Derzeit ist es nur möglich, die aktuelle iPhone-Generation, die im September 2017 vorgestellt wurde, mit bis zu 5 Watt kabellos aufzuladen. Apple hat aber schon versprochen, dass sich das in Zukunft mit einer Aktualisierung ändert. Mit dem Update auf iOS 11.2 werde die Schnellladefunktion für Wireless Charging endlich aktiviert, wie MacRumors vom Zubehörhersteller RAVpower erfahren haben will.

Rollout-Termin ausstehend

Über die Schnellladefunktion können iPhone 8, iPhone 8 Plus und iPhone X dann mit bis zu 7,5 Watt kabellos aufgeladen werden. Dies sei mit allen kompatiblen Qi-Ladestationen möglich. Technisch können einige Ladepads mit dem Standard Qi 1.2 allerdings in der Theorie bis zu 15 Watt erreichen – die doppelte Geschwindigkeit also. Wie schnell Ihr die iOS-Geräte mit dem erhöhten Output komplett aufladen könnt, ist noch nicht bekannt.

Sollte die Quelle von MacRumors richtig liegen, dürfte es dennoch noch etwas dauern, ehe die Schnellladefunktion für Wireless Charging aktiviert wird. Erst Mitte November 2017 hat Apple die dritte Beta von iOS 11.2 veröffentlicht. Womöglich erscheint die finale Aktualisierung also nicht vor Dezember 2017. Es ist denkbar, dass Apple das Update noch vor Weihnachten veröffentlicht, um die Verkäufe von iPhone X, iPhone 8 und iPhone 8 Plus weiter anzukurbeln.


Weitere Artikel zum Thema
Apple knöpft sich Entwick­ler wegen Bild­schirm-Aufzeich­nung vor
Sascha Adermann
Apple geht gegen heimliches Datensammeln vor, um die Privatsphäre der Nutzer zu schützen.
Apple reagiert auf das heimliche Datensammeln beliebter iPhone-Apps und droht den Entwicklern harte Strafen an. Hat Google ein ähnliches Problem?
Beliebte iPhone-Apps nehmen offen­bar das Gesche­hen auf eurem Bild­schirm auf
Sascha Adermann
Auch auf dem iPhone Xs Max können Apps eure Bildschirm-Eingaben offenbar aufzeichnen
Gläserne iPhone-Nutzer? Offenbar zeichnen diverse beliebte Apps das Nutzungsverhalten genau auf. Sogar sensible Daten könnten dadurch in Gefahr sein.
Diese iPho­nes dürfen ab sofort in Deutsch­land nicht mehr verkauft werden
Francis Lido
Peinlich !23Das iPhone 8 darf Apple in Deutschland aktuell nicht mehr verkaufen
Qualcomm hat Sicherheiten hinterlegt, um ein Verkaufsverbot für bestimmte iPhones zu erwirken. Über Händler sind diese aber noch verfügbar.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.