iOS 9.3 Beta 7 ist da

Her damit !16
Der Night Shift-Modus von iOS 9.3 regelt auf Wunsch automatisch die Farbtemperatur
Der Night Shift-Modus von iOS 9.3 regelt auf Wunsch automatisch die Farbtemperatur(© 2016 CURVED)

Apple stellt iOS 9.3 Beta 7 zum Download bereit: Erst in der vorigen Woche hat das Unternehmen die sechste Vorab-Ausgabe der neuen Betriebssystemversion zur Verfügung gestellt. Allerdings brachte schon dieses Update nur kleine Änderungen mit. Die siebte Beta enthält weitere Fehlerbehebungen und Verbesserungen von iOS 9.3, dessen Release in seiner finalen Version vielleicht schon kommende Woche bevorsteht, wie auch 9to5Mac vermutet.

Die aktuelle Beta-Version kann von Nutzern, die bereits iOS 9.3 Beta 6 auf ihrem Apple-Gerät installiert haben, über die Softwareaktualisierungs-Funktion heruntergeladen und installiert werden. Gleichzeitig gibt es die Möglichkeit, das Update mit den Buildnummern 13E5233a und 13E5234a von Apples Developer-Webseite herunterzuladen. Hierfür benötigt Ihr allerdings einen Apple Entwickler-Account, der mit einer Jahresgebühr von 99 Dollar zu Buche schlägt.

iOS 9.3 bringt viele Neuerungen

Im Unterschied zu iOS 9.2 bringt iOS 9.3 eine ganze Reihe von Neuerungen mit, die in den Betaversionen schon getestet werden können. Dazu gehört beispielsweise der Night Shift-Modus, der die Farbtemperatur je nach Tageszeit regelt, um beispielsweise dafür zu sorgen, dass Ihr Euch abends besser auf die Nachtruhe einstimmt.

Außerdem wird es unter iOS 9.3 möglich sein, mehrere Apple Watch-Einheiten mit einem iPhone zu verbinden, Notizen mit Passwörtern und Touch ID-Code zu sichern und erweiterte 3D Touch-Funktionen zu nutzen. Womöglich wird Apple die fertige Betriebssystemversion iOS 9.3 schon auf seinem angekündigten Event am 21. März 2016 freigeben, auf dem auch die Veröffentlichung des iPhone SE und des iPad Air 3 erwartet wird.


Weitere Artikel zum Thema
Der Google Assi­stant funk­tio­niert jetzt mit allen kompa­ti­blen Smart­pho­nes
Marco Engelien
Der Google Assistant auf dem OnePlus 3
Der Google Assistant landet auf immer mehr Smartphones. Ab sofort sollen in Deutschland alle kompatiblen Geräte Zugriff auf die KI haben.
Nokia 9: HMD plant weite­res High-End-Smart­phone mit größe­rem Bild­schirm
Guido Karsten2
Das Nokia 8 könnte mit dem Nokia 9 noch einen größeren Bruder erhalten
Wem der Bildschirm des Nokia 8 zu klein ist, der kann in Zukunft vielleicht zum Nokia 9 greifen. HMD Global plant angeblich auch ein High-End-Phablet.
Android O: Auch alte Geräte sollen in Zukunft einfa­cher Upda­tes erhal­ten
Guido Karsten1
Der modulare Aufbau von Android O soll die Update-Entwicklung vereinfachen
Dank Googles "Project Treble" sollen Android-Updates in Zukunft schneller erscheinen. Nun sprachen die Entwickler darüber, für welche Geräte das gilt.