iPad Pro: Release möglicherweise schon nächste Woche

Her damit !129
Das iPad Pro soll zusammen mit dem Apple Pencil erscheinen
Das iPad Pro soll zusammen mit dem Apple Pencil erscheinen(© 2015 Apple)

Vermutlich könnt Ihr das iPad Pro schon in naher Zukunft kaufen: Laut aktueller Gerüchte soll Apple den Release des Tablets mit 12,9-Zoll-Display in der zweiten Novemberwoche starten. Das Gerät soll dann sowohl online als auch in Ladengeschäften zum Verkauf bereitstehen.

Als Release-Datum steht der 11. November 2015 im Raum, berichtet 9to5Mac unter Berufung auf verschiedene Quellen. Der Termin erscheint durchaus realistisch: Schon vor mehreren Wochen hatte es geheißen, dass Apple das iPad Pro zusammen mit dem Apple TV der vierten Generation Anfang November veröffentlichen würde. Auch das passende Zubehör zu Apples neuem Tablet soll ab diesem Datum erworben werden können, so zum Beispiel das Smart Keyboard und der Apple Pencil.

Preise beginnen bei 899 Euro

Die Gerüchte sprechen allerdings bislang nur vom Release des iPad Pro in den USA. Angesichts der schnellen Veröffentlichung vom iPhone 6s und iPhone 6s Plus auf vielen Märkten weltweit ist aber davon auszugehen, dass Ihr das Tablet auch hierzulande noch im November 2015 kaufen könnt. Die Angestellten von Apple sollen ab dem 6. November für den Verkauf des iPad Pro geschult werden.

Voraussichtlich wird es das iPad Pro in einer Version mit WLAN-Konnektivität geben, bei der die Nutzer zwischen 32 und 128 GB internem Speicherplatz wählen können. Der Preis für die einfachste Variante soll bei 899 Euro liegen. Die Version mit 128 GB soll 1079 Euro kosten, während für die Edel-Ausführung mit LTE und 128 GB Speicherplatz 1229 Euro verlangt werden. Ob das Interesse an dem auf Produktivität ausgelegten Tablet groß ist, wird sich zeigen: Angeblich hat Apple zunächst nur knapp 2,5 Millionen Einheiten produzieren lassen.


Weitere Artikel zum Thema
Das ist das Galaxy Note 8. Echt. Zu 90 Prozent.
So könnte das Galaxy Note 8 laut einem Designer aussehen
Ganz sicher: So wird das Galaxy S8 aussehen. Ein Design-Konzept soll bis zu 90 Prozent dem echten Gerät entsprechen – ob das wirklich stimmt?
Das neue iPad sieht auch von Innen genau wie ein iPad Air aus
Guido Karsten
Das iPad Air (links) und das iPad 9.7 (rechts) sehen sich auch von innen sehr ähnlich
Das neue iPad 9.7 und das alte iPad Air von 2013 sehen sich nicht nur äußerlich sehr ähnlich. Ein Teardown deckt auch Gemeinsamkeiten im Innern auf.
Galaxy S8 erin­nert daran Finger­ab­drücke von der Kame­ralinse zu entfer­nen
1
Weg damit !8Beim Galaxy S8 und S8 Plus befindet sich der Fingerabdrucksensor direkt neben der Kamera
Viele Nutzer halten die Position des Fingerabdrucksensors beim Galaxy S8 für ungünstig. Womöglich ist sich auch Samsung darüber im Klaren.