Bestellhotline: 0800-0210021
Öffnungszeiten Bestellhotline: Mo. - Fr. 8 - 20 Uhr, Sa 9 - 18 Uhr Kontakt Hilfebereich (FAQ)
Bestellhotline: 0800-0210021
Öffnungszeiten Bestellhotline: Mo. - Fr. 8 - 20 Uhr, Sa 9 - 18 Uhr Kontakt Hilfebereich (FAQ)

iPhone 14: So könnte euch Apple euren Traum erfüllen

iPhone X Face ID: Mit iOS 13 iCloud-Login
iPhone X Keynote Face ID (© 2017 Apple )

Apple hat sich vor Jahren für ein seither kontrovers diskutiertes Designelement bei iPhones entschieden: die Display-Kerbe. Viele fordern: Die Notch muss weg! Beim iPhone 14 könnte dieser Wunsch in Erfüllung gehen.

Obwohl das iPhone 13 noch gar nicht erschienen ist, gibt es schon jetzt Hinweise zum Nachfolger der kommenden iPhone-Generation. Das für 2022 erwartete iPhone 14 könnte demzufolge ohne die stilbildende Display-Kerbe erscheinen, auf die Apple seit dem iPhone X (2017) in den meisten Modellen des hauseigenen Handys setzt. Die diesbezügliche Information stammt von Apple selbst – genauer gesagt von einem Patent des Unternehmens.

Unsere Empfehlung

iPhone 12 Schwarz Frontansicht 1
1 GBEXTRA
Apple iPhone 12
+ BLAU Allnet L 3 GB + 1 GB
  • Blau Aktion! +1 GB Extra Daten (Eine Aktion von Blau)
  • 3+1 GB LTE Datenvolumen (mit bis zu 25 MBit/s)
  • Allnet Telefon & SMS Flatrate (in alle deutsche Netze)
mtl./24Monate: 
39,99 €
einmalig: 
1,00 €
Jetzt kaufen Alle Apple Angebote

Wegfall der iPhone-Displaykerbe?

Apple bekam kürzlich ein Patent zugesprochen, in dem es um Displays für elektronische Geräte geht, wie es allgemein formuliert in der Patentbeschreibung heißt. Konkret handelt der Text von Möglichkeiten, Bilder via Sensorerkennung durch die Displayoberfläche hindurch aufzuzeichnen. Entsprechende Panels sollen besonders lichtdurchlässig sein.

Technologien wie Touch ID (Fingerabdrucksensor) und Face ID (Gesichtsscanner) ließen sich so direkt unter dem Display verbauen – was wiederum die Notch überflüssig machen würde, die unter den iPhone-Nutzern nicht nur Fans hat. Kritiker der Kerbe monieren beispielsweise die von manchen als visuell aufdringlich empfundene Art und Weise, wie die Notch in das Display hineinragt. Zudem müssen Entwickler ihre Apps an die Position der Notch auf dem Display anpassen.

Unsere Empfehlung

iPhone 13 Pro Max Grau Frontansicht 1
Apple iPhone 13 Pro Max
+ o2 Free Unlimited Max
  • Unlimitiertes LTE & 5G Datenvolumen (mit bis zu 500 MBit/s)
  • Allnet Telefon & SMS Flatrate (in alle deutsche Netze)
  • EU Roaming (EU-weit kostenlos Surfen & Telefonieren)
mtl./36Monate: 
94,99 €
59,99 €
einmalig: 
1,00 €
Jetzt kaufen Alle Apple Angebote

Außer Face ID auch Touch ID im Display?

Andere Apple-Patente deuteten schon in der Vergangenheit auf eine Rückkehr von Touch ID bei iPhones hin – allerdings nicht als Bestandteil eines Homebuttons, sondern im Display. Diverse Android-Geräte bieten schon seit Langem Fingerabdrucksensoren im Display. Apple würde diesbezüglich beim iPhone 14 nachziehen, sofern die Gerüchte sich bewahrheiten. Wie immer bei Patenten ist nicht sicher, ob der jeweilige Hersteller die beschriebenen Technologien tatsächlich zur Marktreife führt.

Apple-Experte Ming-Chi Kuo und weitere Brancheninsider deuteten zuletzt ebenfalls potenzielle Pläne von Apple an, die Notch im Jahr 2022 loszuwerden – und Touch ID sowie Face ID unterhalb der Displayoberfläche zu verbauen. iPhone-Fans können sich daher schon jetzt auf ein spannendes Jahr 2022 freuen.

Deal iPhone 13 Pro Max Grau Frontansicht 1
Apple iPhone 13 Pro Max
+ o2 Free Unlimited Max
mtl./36Monate: 
94,99 €
59,99
einmalig: 
1,00 €
Jetzt kaufen Alle Apple Angebote
Deal iPhone 13 Schwarz Frontansicht 1
Apple iPhone 13
+ o2 Free M Boost 40 GB
mtl./36Monate: 
54,99 €
39,99
einmalig: 
1,00 €
Jetzt kaufen Alle Apple Angebote
Wie findet ihr das? Stimmt ab!
Weitere Artikel zum Thema