iPhone 6s: Diese Hülle schützt vor Wasser und und liefert Energie

Die LifeProof FRĒ Power-Hülle schützt Euer iPhone und versorgt gleichzeitig den Akku mit Energie
Die LifeProof FRĒ Power-Hülle schützt Euer iPhone und versorgt gleichzeitig den Akku mit Energie(© 2016 YouTube/BP_[_Best_Product_])

Das Unternehmen LifeProof hat auf der CES 2016 eine Hülle für das iPhone 6s und 6s Plus vorgestellt, die sowohl schützt als auch die Laufzeit verlängert. Das FRĒ Power getaufte Case mildert Stürze, ist wasserdicht und besitzt gleichzeitig einen 3200-mAh-Akku – in der Kombination eine Premiere.

Die Kapazität des integrierten Energiespeichers reicht somit aus, um einem iPhone 6s oder iPhone 6s Plus die doppelte Nutzungsdauer zu spendieren. FRĒ Power ist aber auch mit den zwei Vorgängermodellen iPhone 6 und 6 Plus kompatibel. Dabei kommt eine Rapid Recharge genannte Technologie zum Einsatz, die sowohl das Smartphone als auch den Zusatzakku selbst schnell wieder aufladen soll – Quick Charge lässt Grüßen. Die Hülle erkennt zudem, wenn das Akku des iPhones voll ist und deaktiviert sich dann automatisch.

149 Dollar und noch kein Erscheinungstermin

Die FRĒ Power-Hülle besitzt noch keinen Release-Termin. Einen Preis hat LifeProof aber bereits genannt: Mit 149 Dollar ist das Multifunktions-Case nicht gerade günstig. Ähnlich viel kostet allerdings auch Apples Design-Verbrechen namens Smart Battery Case mit ähnlicher Ausstattung – ist aber nicht wasserdicht. Zwei Farben wurden überdies angekündigt: Blacktop Black und Base Jump Blue.

Das FRĒ Power-Case ist nach IP68 vor Wasser und Schmutz geschützt und hält Euer iPhone auch bei dauerndem Untertauchen trocken. Ein Fenster für die Kamera soll gewährleisten, dass Ihr auch unter Wasser noch scharfe Fotos schießen könnt. Der Release solle "bald" erfolgen – ob auch hierzulande, bleibt zunächst offen.

Weitere Artikel zum Thema
iPhone X: So viele Exem­plare sollen zum Release fertig sein
Christoph Lübben
Zum Release soll das iPhone X nur in "geringen" Mengen vorhanden sein
Das iPhone X erscheint am 3. November 2017 im Handel. Angeblich kann Apple aber bis zum Release nur wenige Exemplare fertigstellen.
Nintendo Switch unter­stützt kabel­lose Kopf­hö­rer – wenn sie ein Kabel haben
Christoph Lübben
Nintendo Switch ist mit kabellosen Kopfhörern kompatibel – irgendwie
Seit dem Update auf Version 4.0 kann die Nintendo Switch wohl mit kabellosen Kopfhörern genutzt werden. Angeblich geht das aber nicht ganz ohne Kabel.
Google star­tet Bonus­pro­gramm für siche­rere Android-Apps
Francis Lido
Beliebte Android-Apps sollen sicherer werden
Ein neues Belohnungssystem soll ausgewählte Android-Apps sicherer machen. Dafür kooperiert Google mit HackerOne.