iPhone 6s Plus: Foto zeigt 2750-mAh-Akku

Peinlich !27
Das iPhone 6s Plus soll die gleiche Laufzeit wie der Vorgänger bieten – bei kleinerem Akku
Das iPhone 6s Plus soll die gleiche Laufzeit wie der Vorgänger bieten – bei kleinerem Akku(© 2015 apple.club.tw)

Auf der jüngsten Apple-Keynote wurde bereits offenbar: Der Akku des neuen iPhone 6s mit 3D Touch fällt kleiner aus als beim Vorgänger. Das galt zu diesem Zeitpunkt aber nur für das Standardmodell. Nun ist ein Foto aufgetaucht, das erstmals den Akku des größeren iPhone 6s Plus zeigen soll – und auch hier ist die Kapazität geringer als beim Vormodell iPhone 6 Plus.

Die Aufnahme wurde von der taiwanischen Seite AppleClub veröffentlicht, wie MacRumors schreibt. Das Foto zeigt einen Akku, dessen Aufdruck Auskunft über die Kapazität gibt: 2750 mAh ist hier zu lesen. Angeblich handelt es sich dabei um den Energiespeicher des iPhone 6s Plus, wenngleich die Authentizität des Bildes nicht geklärt ist.

Die Laufzeit des iPhone 6s Plus soll trotzdem der des Vormodells gleichen

Zum Vergleich: Das iPhone 6 Plus besitzt einen Akku mit 2915 mAh, der also mehr Kapazität als der Nachfolger bietet. Laut Apples Aussagen auf der Keynote soll das aber keine Auswirkungen auf die Laufzeit haben: Das iPhone 6s und 6s Plus sollen genau so lange durchhalten wie das iPhone 6 und das iPhone 6s Plus.

Die Konkurrenz spottet dennoch über die an sich schon vergleichsweise kurze Laufzeit der Apple-Smartphones: Sony konnte sich angesichts dessen einen hämischen Seitenhieb nicht verkneifen, und wirbt im gleichen Atemzug für sein neues Vorzeigemodell Sony Xperia Z5. Das soll nämlich zwei Tage mit einer Ladung auskommen, statt wie die Apple-Modelle nur einen Tag.

Apple selbst ist sich anscheinend bewusst, dass die geringere Kapazität des iPhone-6s-Akkus nicht gerade werbeträchtig ist. Auf der Keynote verschwieg das Unternehmen konkrete Angaben; lediglich als der Akku in einem Video zu sehen war, ließ sich kurzzeitig auch die Kapazität ablesen. Noch einige weitere Dinge zum iPhone 6s blieben auf der Keynote unerwähnt – und das, obwohl sicher nicht alle das neue Apple-Smartphone in ein schlechtes Licht rücken dürften.


Weitere Artikel zum Thema
Android: Sicher­heits­lücke gewährt Hackern volle Kontrolle über Smart­pho­nes
2
Peinlich !24Nextbit Robin, Smartphone, cloud
Vollzugriff dank "Clickjacking": Durch eine Android-Sicherheitslücke können Hacker unbemerkt die komplette Kontrolle über ein Smartphone bekommen.
iPhone 8: Apple soll an eige­nem Chip für Siri arbei­ten
29
Her damit !9Siri könnte durch einen eigenen Prozessor auch neue Features erhalten
Ein Prozessor für Siri: Apple soll an einem KI-Chip arbeiten, der vielleicht sogar schon im iPhone 8 verbaut wird und Sprachbefehle verarbeitet.
Honor 9: Specs und Design gele­akt
Her damit !10So soll das Honor 9 aussehen
Das Honor 9 ist bei der chinesischen Zertifizierungsbehörde aufgetaucht. Offenbar besitzt es wirklich einen Homebutton auf der Vorderseite.