iPhone 8: Plant Apple ein AR-Headset?

Die Display-Auflösung des iPhone 8 soll hoch genug für die Nutzung in einem AR-Headset sein
Die Display-Auflösung des iPhone 8 soll hoch genug für die Nutzung in einem AR-Headset sein(© Forbes/Gordon Kelly and Nodus)

Stellt Apple bald ein Headset vor, das für Augmented Reality geeignet ist? Das iPhone 8 könnte die technischen Voraussetzungen bieten, um eine solche Brille anzutreiben. Zudem gibt es schon seit geraumer Zeit Gerüchte, dass ein solches Gadget bei dem Unternehmen in Arbeit ist.

Es ist nicht unwahrscheinlich, dass Apple ein AR-Headset entwickelt, berichtet The Verge. Darauf deute ein Gerücht zum iPhone 8 hin: Das Top-Smartphone soll eine deutlich höhere Pixel-Dichte als seine Vorgänger besitzen. Erwartet werde eine Display-Auflösung von 2436 x 1125 Pixel – hochauflösend genug, um halbwegs scharfe Bilder bei der Nutzung in einer Augmented-Reality-Brille zu erzeugen.

ARKit nur erster Schritt?

Einen weiteren Hinweis auf ein sich in Entwicklung befindendes AR-Headset liefert Apple selbst: Anfang Juni wurde das ARKit vorgestellt, das mit iOS 11 Einzug auf kompatiblen iPhones und iPads halten wird. Es ist durchaus denkbar, dass Apple das neue Feature nicht nur allein für den Gebrauch auf den vergleichsweise kleinen Displays von Smartphones und Tablets entwickelt hat. Dies stützt offenbar auch ein Gerücht: Angeblich ist das Kit Grundlage für die Augmented-Reality-Brille.

Bereits im Oktober 2016 hat Apple großes Interesse an Augmented Reality geäußert. Offiziell wurde die Arbeit an einem AR-Headset jedoch nie bestätigt. Vielleicht wird das Gadget schon bald auf einer der kommenden Keynotes unter dem Motto "One more thing" der Öffentlichkeit präsentiert – möglicherweise schon im September 2017, wenn voraussichtlich das iPhone 8 vorgestellt wird.

Weitere Artikel zum Thema
Apple AirPower: So viel soll die Lade­matte kosten
Lars Wertgen2
Apple AirPower
Das Ladepad AirPower von Apple ist noch immer nicht erschienen. Nun soll aber feststehen, wann der Marktstart erfolgt und was das Gerät kostet.
iPhone soll Apple zufolge Reise­pass erset­zen
Guido Karsten
Apples Patent für einen digitalen Ausweis auf dem iPhone bezieht auch Face ID mit ein
Ersetzt künftig das iPhone den Reisepass am Flughafen? Tatsächlich scheint Apple an einer entsprechenden Technologie zu arbeiten.
iPhone X kabel­los aufla­den: Logi­tech veröf­fent­licht Qi-Lade­stän­der
Francis Lido
Logitech Powered: iPhones passen horizontal und vertikal hinein
Der Ladeständer Logitech Powered lädt euer iPhone X in horizontaler und vertikaler Position auf. Das erleichtert die Nutzung während des Aufladens.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.