Meizu Pro 6 in freier Wildbahn abgelichtet

Her damit !5
So soll das Meizu Pro 6 in der Farbe Schwarz aussehen
So soll das Meizu Pro 6 in der Farbe Schwarz aussehen(© 2016 mobile163)

Fotos des Top-Smartphones geleakt: Das Meizu Pro 6 soll schon bald offiziell präsentiert werden – nun sind Bilder des Gerätes an die Öffentlichkeit gedrungen. Darauf ist das Pro 6 in der Farbe Schwarz zu sehen.

Dem Foto der Frontseite zufolge wird das Meizu Pro 6 ein Display aufweisen, das nahezu ohne Ränder auskommt, berichtet PhoneArena. Der Home Button des Smartphones wird voraussichtlich auch einen Fingerabdrucksensor erhalten. Die Hauptkamera auf der Rückseite ragt offenbar etwas aus dem Gehäuse hervor und soll über einen Laser-Autofokus verfügen. Das Design des abgebildeten Smartphones stimmt mit vorherigen Leaks überein: Erst kürzlich war ein Foto des Pro 6 veröffentlicht worden, das irrtümlich als iPhone 7 bezeichnet wurde.

Helio X25 als Chipsatz

Das Meizu Pro 6 soll zu den ersten Smartphones auf dem Markt gehören, die über einen Prozessor mit zehn Kernen verfügen. Als Chipsatz wird der Helio X25 prophezeit: Zwei Kerne sollen mit 2,5 GHz getaktet sein, vier mit 2 GHz und vier weitere mit 1,4 GHz. Der Arbeitsspeicher hat vermutlich die Größe von 4 GB, zumindest in der Standard-Ausführung. Ältere Gerüchte hatten dem Smartphone sogar 6 GB RAM zugeschrieben; dabei könnte es sich um die Premium-Version des Gerätes handeln.

Das Meizu Pro 6 soll GSMDome zufolge am 6. April 2016 der Öffentlichkeit vorgestellt werden. Am selben Tag wird zudem die Enthüllung des Huawei P9 erwartet, von dem vier Versionen erscheinen könnten. Damit wird der Monat der neuen Android-Vorzeigemodelle eingeläutet: Am 12. April soll das HTC 10 präsentiert werden, und auch der Release des LG G5 wird in diesem Monat stattfinden.


Weitere Artikel zum Thema
OnePlus 3T und 3 erhal­ten Update auf Android Oreo
Guido Karsten2
Das OnePlus 3T und 3 sind die ersten Smartphones des Herstellers mit Android Oreo
OnePlus hat sein erstes Update mit Android 8.0 Oreo fertiggestellt. Besitzer eines OnePlus 3 und OnePlus 3T sollten es bald herunterladen können.
Teslas Zusatz­akku für Smart­pho­nes sieht aus wie ein Super­char­ger
Guido Karsten1
Die Tesla Powerbank enthält eine Akkuzelle, wie sie auch in den Fahrzeugen des Herstellers verbaut ist
Als Spezialist für Energiespeicher hat Tesla nun passenderweise auch einen Zusatzakku für Smartphones im Angebot – mit micro-USB- und Lightning-Port.
In WhatsApp könnt Ihr Freun­den Euren Stand­ort bald einfa­cher mittei­len
Guido Karsten
Das Teilen des Standortes in WhatsApp wird bald einfacher
Wenn Ihr in Zukunft Freunden per WhatsApp ein Urlaubsfoto schickt, könnt Ihr per Sticker mitteilen, wo ihr seid. Den Ort bestimmt die App automatisch.