Microsoft verkaufte Ende 2015 nur 4,5 Millionen Lumia-Smartphones

Peinlich !13
Microsoft Lumia 950 XL
Microsoft Lumia 950 XL(© 2015 CURVED)

Nur wenige Lumia-Smartphones verkauft: Nach Apple und Samsung hat nun auch Microsoft seine Zahlen für das letzte Quartal des Jahres 2015 veröffentlicht. Gegenüber den neuen Rekorden bei iPhone-Verkäufen wirken die Zahlen für die Lumia-Reihe relativ mager.

Laut der Bilanz hat Microsoft zwischen Oktober und Dezember 2015 lediglich 4,5 Millionen Einheiten an Lumia-Smartphones abgesetzt, berichtet WMPoweruser. Zum Vergleich: Im gleichen Zeitraum 2014 setzte das Unternehmen aus Redmond noch 10,5 Millionen Geräte mit dem Betriebssystem Windows Phone ab. Die Umsätze sind dementsprechend ebenfalls geringer: 49 Prozent unter denen des Vorjahreszeitraumes. Apple konnte allein im vierten Quartal 2015 knapp 75 Millionen iPhones verkaufen.

Zahlen auf gleichem Niveau wie 2012

Zuletzt hatte Microsoft im Jahr 2012 so wenige Smartphones verkauft. Insgesamt seien im vierten Quartal 2015 auf der ganzen Welt 399,5 Millionen Geräte dieser Art verkauft worden. Demnach habe Microsoft für diesen Zeitraum einen Marktanteil von gerade mal 1,1 Prozent. Der Anteil am Smartphone-Markt für das ganze Jahr 2015 betrug demnach 1,9 Prozent. Erst kürzlich war bekannt geworden, dass das Lumia 520 aus dem Jahr 2013 weiterhin das am weitesten verbreitete Smartphone mit Windows Phone als Betriebssystem ist.

Die neuen Microsoft-Smartphones Lumia 950, Lumia 950 XL und Lumia 550 waren allerdings nicht für die ganzen drei Monate erhältlich. Demnach könnte das erste Quartal 2016 einen leichten Aufschwung für das Unternehmen bedeuten. Derweil zeichnet sich ein baldiger Release des Einsteiger-Smartphones Lumia 650 ab – auch dieses Gerät könnte die Verkäufe für den Beginn des Jahres 2016 leicht befeuern. Für den Rest des Jahres sieht es für die Reihe allerdings düster aus: Zumal das Surface Phone aus dem eigenen Haus bereits seinen Schatten vorauswirft.

Weitere Artikel zum Thema
HP Elite X3 und Co.: Crea­tors Update für Windows 10 Mobile gest­ar­tet
Christoph Lübben
Her damit !17Auch das HP Elite X3 erhält das Creators Update für Windows 10 Mobile
Für Smartphones mit Windows 10 Mobile rollt nun das Creators Update aus. Neben UI-Änderungen sind auch neue Features darin enthalten.
Diese 13 Windows-10-Mobile-Smart­pho­nes erhal­ten das große Crea­tors Update
Michael Keller
Auch das Lumia 640 soll das Creators Update für Windows 10 Mobile erhalten
Das Creators Update für Windows 10 erscheint auch für Smartphones – allerdings nur für eine Handvoll, wie nun bekannt wurde.
Lumia-Marke wird Ende 2016 einge­schlä­fert: Surface Phone soll über­neh­men
Guido Karsten
Her damit !53Das Lumia 950 und dessen größerer Ableger könnten die letzten High-End-Lumias bleiben
Microsoft hat seit der Übernahme der Lumia-Marke nur eine Handvoll Smartphones vorgestellt. Ab 2017 soll es angeblich gar keine Lumias mehr geben.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.