Nexus 5 (2015): Google lädt zu einer Geräte-Präsentation am 29. September

Her damit !135
So soll die Rückseite des Nexus 5 (2015) einem Leak zufolge aussehen
So soll die Rückseite des Nexus 5 (2015) einem Leak zufolge aussehen(© 2015 AndroidPIT)

Es ist offiziell: Google hat für den 29. September zu einer Veranstaltung eingeladen, auf der neue Geräte wie das Nexus 5 (2015) der Öffentlichkeit präsentiert werden sollen. Mutmaßlich enthüllt der Suchmaschinenriese dort auch das Nexus 6 (2015) – und vielleicht den Nachfolger von Google Chromecast.

Das Event findet um 9 Uhr morgens nach Ortszeit in San Francisco statt, berichtet 9to5Google; nach der Präsentation soll es für die Gäste die Gelegenheit geben, die neuen Geräte in die Hand zu nehmen und auszuprobieren. Schon lange wird angenommen, dass Google an diesem Datum die Neuauflage des originalen Nexus 5 präsentiert. Das Smartphone soll von LG hergestellt werden und könnte unter dem Namen Nexus 5 (2015) oder Nexus 5X auf den Markt kommen.

Nexus 6, Android Marshmallow und Chromecast 2

Das Nexus 6 (2015) könnte laut 9to5Google möglicherweise als offiziellen Namen Nexus 6P erhalten. Wie das neue Nexus 5 soll es auch über einen Fingerabdrucksensor und einen USB-Port Typ-C verfügen, aber von Huawei angefertigt werden. Ob Google die beiden Smartphones zusammen mit dem fertigen Betriebssystem Android 6.0 Marshmallow am 29. September vorstellt, ist bislang nicht bekannt; es gilt aber als wahrscheinlich.

Möglicherweise hat Google auch die neue Version seines Streaming-Sticks im Gepäck. Erst vor Kurzem hatte es geheißen, dass Chromecast 2 noch im September vorgestellt werden soll. Demnach soll der Stick über ein "Fast Play"-Feature verfügen, dass eine noch schnellere Verbindung zum TV-Gerät garantiert. Um dies zu gewährleisten, würde nun auch WLAN nach dem Standard 802.11 ac unterstützt. Auch wenn es vor allem zum neuen Nexus 5 eine große Anzahl an Leaks gab, dürfte der 29. September Informationen bereithalten, die potenzielle Käufer am meisten interessieren: Verfügbarkeit und Preis des Smartphones.


Weitere Artikel zum Thema
WhatsApp: "Rück­ruf"-Funk­tion für Nach­rich­ten soll "Für alle löschen" heißen
Guido Karsten
Die Entwickler von WhatsApp arbeiten schon seit geraumer Zeit am Rückruf für Nachrichten
WhatsApp lässt uns bereits Nachrichten auf unserem eigenen Smartphone löschen. Das Zurückholen von Nachrichten ist aber weiter geplant und in Arbeit.
Moto­rola erfin­det selbst­hei­len­den Smart­phone-Bild­schirm
Lars Wertgen
Motorola denkt über Displays nach, die sich selbst heilen können
Ein Motorola-Patent beschreibt Smartphone-Bildschirme, die sich selbst reparieren können. Gelingen soll das mit Hitze und einem besonderen Material.
Echt jetzt? Auf diesen Bildern soll der Apple-Fern­se­her zu sehen sein
Marco Engelien1
Per Apple TV bringt Apple Inhalte auf den Fernseher
Das neue Apple TV könnte 4K unterstützen und den Bildschirm gleich mitliefern. Denn Apple soll am eigenen Fernseher arbeiten. Was ist dran am Gerücht?