OnePlus 5 und Co.: Neue OxygenOS-Version lässt Euch Display-Farbton ändern

OnePlus rollt aktuell OxygenOS 4.1.6 aus
OnePlus rollt aktuell OxygenOS 4.1.6 aus(© 2017 CURVED)

Erst kürzlich rollte OnePlus für seine Smartphones die Software OxygenOS 4.1.5 aus und zog das Update prompt wieder aus dem Verkehr. Rasch folgte die Version 4.1.6, zu der offenbar eine neue Option gehört: Ihr könnt nun auch den Farbton Eures Displays ändern.

"Bekommt einen Eindruck davon, wie wir OxygenOS aktualisiert haben", schreibt OnePlus auf Twitter und stellt sein neue Farbfeature in einem kurzen Video vor: Ein Farbregler wandert unter anderem in rote und blaue Regionen und gibt dem Display einen wärmeren beziehungsweise kälteren Ton. Auf dem OnePlus 3T und OnePlus 3 sowie demnächst auch auf dem OnePlus 5 könnt Ihr den Farbton des Bildschirms nun also ganz nach Eurem Geschmack anpassen.

Push-Nachrichten und WLAN-Icon

OxygenOS 4.1.6 beruht auf Android 7.1.1 Nougat und bringt optimierte Dienste und diverse Verbesserung mit. So erhaltet Ihr standardmäßig Push-Nachrichten, wenn OnePlus wichtige Mitteilungen versendet; eine abgebrochene WLAN-Verbindung wird nun via Icon optisch dargestellt. Auch einige gestopfte Sicherheitslücken und eine verbesserte Akkulaufzeit zählen zum Update.

Die Aktualisierung auf die 4.1.6 könnte die letzte unter Android Nougat sein. OnePlus kündigte bereits Ende Mai 2017 an, dass in der zweiten Jahreshälfte Android O auf das OnePlus 3 und OnePlus 3T Einzug hält. Das künftige Flaggschiff des chinesischen Herstellers, das OnePlus 5, wird am 20. Juni 2017 präsentiert und dürfte ebenfalls in den Genuss von Android O kommen, wenngleich es zunächst wohl noch mit Android 7 ausgeliefert wird.

Weitere Artikel zum Thema
OnePlus 3 und 3T bekom­men ein Update auf Android P
Marco Engelien
Supergeil !7Das OnePlus 3T bekommt Android P per Update.
Kommando zurück bei OnePlus: Das chinesische Unternehmen erklärte, dass man das OnePlus 3 und das OnePlus 3T nun doch mit Android P versorgen werde.
Auf diesen OnePlus-Smart­pho­nes könnt ihr bald Videos bear­bei­ten
Christoph Lübben
Das OnePlus 5T und ältere OnePlus-Smartphones können nun Videos über die Galerie-App editieren
Neue Funktionen für ältere Smartphones von OnePlus: Jetzt könnt ihr auf OnePlus 5, 5T, 3 und 3T auch Videoaufnahmen bearbeiten.
Bald könnt ihr Android-Backups eigen­stän­dig in Google Drive sichern
Guido Karsten
In Google Drive lassen sich auch Android-Backups ablegen
Android-Updates können nur automatisch im Google Drive gesichert werden. Weil das zu Problemen führen kann, soll es bald eine weitere Option geben.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.