OnePlus in House of Cards: Die First Lady setzt auf den Flaggschiff-Killer

Supergeil !6
In der Netflix-Serie "House of Cards" sind oft OnePlus-Smartphones zu sehen
In der Netflix-Serie "House of Cards" sind oft OnePlus-Smartphones zu sehen(© 2015 Netflix)

OnePlus-Smartphones in der Netflix-Serie "House of Cards": Product placements sind ein beliebtes Mittel von Herstellern, um ihre Erzeugnisse in den Vordergrund zu rücken. Oft sind beispielsweise Apple-Produkte wie das iPhone 6s und MacBooks, aber auch Geräte von Samsung wie das Galaxy S6 zu sehen. Doch in der beliebten Netflix-Serie um politische Intrigen telefonieren die Protagonisten meist mit Smartphones eines anderen Herstellers.

In der Serie "House of Cards" nutzen die Darsteller in vielen Szenen häufig Smartphones des chinesischen Herstellers OnePlus, wie PhoneArena berichtet. Dabei soll sowohl das Topmodell OnePlus 2 als auch das Mittelklasse-Gerät OnePlus X zum Einsatz kommen. Selbst das ältere OnePlus One ist offenbar in einigen Szenen zu sehen.

House of Cards-Fans sind Zielgruppe

Besonders in der neuesten Staffel 4 der Serie House of Cards sollen häufig OnePlus-Smartphones zu sehen sein. Laut einem Bericht der GBTimes, unter Berufung auf einen Report aus China, dürfte dies nicht weiter überraschen, denn offenbar sind die Produktplatzierungen Teil eines Deals mit Netflix, der OnePlus etwa 300.000 Dollar wert war.

In dem Report begründet Liu Huangfu den Schritt unter anderem mit der weltweiten Popularität der Serie. Außerdem würden die Fans der Serie zur Zielgruppe gehören, die OnePlus mit seinen Produkten ansprechen möchte. Es sollte also auch künftig nicht weiter verwundern, wenn Frank Underwood, gespielt von Kevin Spacey, sein Netz aus politischen Intrigen mithilfe eines OnePlus 2 spinnt.


Weitere Artikel zum Thema
LG G6: Spezi­el­les Kühl­sys­tem soll für Sicher­heit sorgen
Michael Keller1
Der Nachfolger des LG G5 wird voraussichtlich ein anderes Design aufweisen
LG will aus dem Galaxy Note 7-Debakel lernen: Das LG G6 soll vor dem Release intensiv getestet und zudem mit einer Kühlleitung ausgestattet werden.
Galaxy Note 7: Samsungs Abschluss­be­richt nennt Akku als Ursa­che
Michael Keller1
Der Akku soll für die Explosionen des Galaxy Note 7 verantwortlich sein
Samsung hat offenbar die Untersuchung der Brandursache im Galaxy Note 7 beendet. Im finalen Bericht soll der Akku als Grund genannt werden.
Xiaomi Mi Mix: Massen­pro­duk­tion schrei­tet nur lang­sam voran
Michael Keller
Her damit !15Die Produktion des Xiaomi Mi Mix ist offenbar sehr aufwändig
Schwierige Produktionsbedingungen: Trotz des großen Interesses konnte Xiaomi erst 100.000 Einheiten seines Konzept-Smartphones Mi Mix herstellen.