Samsung Galaxy Note 9 soll bis zu 8 GB RAM bieten

Der Nachfolger des Galaxy Note 8 (Bild) wird vermutlich ähnlich aussehen
Der Nachfolger des Galaxy Note 8 (Bild) wird vermutlich ähnlich aussehen(© 2017 CURVED)

Das Galaxy Note 9 kommt: Samsung wird sein neues Phablet-Flaggschiff voraussichtlich im Spätsommer 2018 veröffentlichen. Entsprechend nehmen auch die Gerüchte zum Nachfolger des Galaxy Note 8 zu – nun gibt es Informationen zu Speichervarianten und Chipsatz.

Das Samsung Galaxy Note 9 soll zumindest in einer Version einen 8 GB großen Arbeitsspeicher besitzen, berichtet GizChina unter Berufung auf den Twitter-Nutzer Ice Universe. Dazu kommen angeblich 512 GB interner Speicherplatz. Das bislang einzige Smartphone mit einem so großen Speicherplatz ist das seit April erhältliche Porsche Design Huawei Mate RS – das allerdings stolze 1700 Euro kostet. Mit dem Note 9 könnte Samsung diese Speichergröße einer breiteren Masse zugänglich machen.

Top-Smartphone für die zweite Jahreshälfte

Alternativ soll es aber auch eine Ausführung des Galaxy Note 9 geben, die über 6 GB RAM und 64 GB internen Speicherplatz verfügt. Diese Version soll bereits in der Datenbank von Geekbench aufgetaucht sein, wie SamMobile berichtet. Der Eintrag bestätigt zumindest die Größe des Arbeitsspeichers. Weitere Informationen: Das Smartphone nutzt den Exynos 9810 als Antrieb und Android 8.1 Oreo als Betriebssystem.

Den Benchmark-Ergebnissen zufolge ist das Smartphone im Multi-Core-Test etwa so schnell wie das Galaxy S9 Plus, im Single-Core-Test (noch) bedeutend langsamer. Allerdings hat Samsung vermutlich die Software noch nicht abschließend optimiert. Das fertig entwickelte Galaxy Note 9 dürfte hervorragende Ergebnisse liefern und sich mit allen aktuellen Top-Geräten messen können.

Das Galaxy Note 9 wird voraussichtlich das gleiche Infinity Display besitzen wie das Galaxy S9. Ob das Phablet einen Fingerabdrucksensor im Display mitbringt, ist den Gerüchten zufolge noch nicht sicher. Möglicherweise müssen wir uns aber nicht mehr allzu lange gedulden, ehe wir das Gerät zu sehen kriegen: Angeblich stellt Samsung das Smartphone Ende Juli vor – und damit früher im Jahr als 2018 das Galaxy Note 8.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S9 und Note 9: Großes Kamera-Update verpasst euren Fotos neuen Look
Christoph Lübben
Auf dem Galaxy S9 könnt ihr eure Fotos künftig mit Live-Fokus-Effekten verschönern
Samsung Galaxy S9 und Galaxy Note 9 machen noch bessere Fotos: Via Update bringt euch Samsung gleich zwei Top-Features des Galaxy S10 auf euer Handy.
Update für Galaxy Note 9: Ab sofort macht ihr beein­dru­ckende Nacht­fo­tos
Michael Keller
Das Update bringt einen Nachtmodus für die Kamera des Galaxy Note 9 mit
Samsung spendiert dem Galaxy Note 9 ein Update: Die Aktualisierung erhöht nicht nur die Sicherheit, sondern verbessert auch die Kamera.
Samsung Galaxy Note 9: Nach Update könnt ihr Selfie-Winkel bestim­men
Lars Wertgen
Mit dem Samsung Galaxy Note 9 knipst ihr nun leichter Paar-Selfies
Selfies zu zweit? Diese gelingen euch mit eurem Samsung Galaxy Note 9 nun genauso leicht wie mit dem Galaxy S10. Ein Update macht es möglich.