Samsung Galaxy S6 mini könnte 4,6-Zoll-Display und 3 GB RAM besitzen

Her damit !75
Das Galaxy S5 mini könnte einen Nachfolger erhalten
Das Galaxy S5 mini könnte einen Nachfolger erhalten(© 2014 CURVED)

Mögliches Samsung Galaxy S6 mini aufgetaucht: In der Datenbank von GFXBench wird ein bislang unbekanntes Smartphone aufgeführt. Dabei könnte es sich um einen weiteren Ableger des Galaxy S6 handeln, der allerdings im Gegensatz zum Galaxy S6 Edge Plus kleiner ausfällt als das aktuelle Vorzeigemodell.

Dem Eintrag zufolge soll das mutmaßliche Galaxy S6 mini ein Display besitzen, das in der Diagonale 4,6 Zoll misst, berichtet GforGames. Die Auflösung des Touchscreens mit Gestenunterstützung soll 1280 x 768 Pixel betragen. Als Betriebssystem ist in der Datenbank Android 5.1.1 Lollipop aufgeführt.

Exynos-Prozessor und 3 GB RAM

In der Datenbank wird für das vermeintliche Galaxy S6 mini als Prozessor ein Exynos mit acht Kernen angegeben, die jeweils mit 2,1 GHz getaktet sind. Dabei handelt es sich wahrscheinlich um den Exynos 7420, der auch das Galaxy S6 antreibt. In früheren Gerüchten war davon ausgegangen worden, dass in dem Smartphone der Snapdragon 808 verbaut wird, der auch das LG G4 antreibt. Der Arbeitsspeicher hat vermutlich die Größe von 3 GB, während als interner Speicherplatz 64 GB zur Verfügung stehen.

Die Hauptkamera des Galaxy S6 mini soll die Auflösung von 15 MP bieten und über einen Autofokus verfügen, während die Frontkamera mit 4,7 MP auflöst. Beide Kameras sollen Videoaufnahmen in Full HD ermöglichen. Laut GforGames könnte es sich bei dem gelisteten Smartphone um einen Prototyp des Galaxy-S6-Ablegers handeln – oder auch um ein ganz anderes Gerät, beispielsweise ein Modell der Galaxy Golden-Serie. Im letztgenannten Fall sei allerdings die Displaydiagonale von 4,6 Zoll unrealistisch.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S8: Samsungs Update gegen Rotstich-Displays ist da
1
UPDATEEinige Modelle des Galaxy S8 und S8 Plus haben ein Display mit Rotstich
Schluss mit Rotstich: Einige Modelle des Galaxy S8 haben ein rötlich gefärbtes Display. Ein ausrollendes Update soll das nun durch eine Option ändern.
Arbeit­s­agen­tur will Euch per WhatsApp zum Traum­job verhel­fen
2
Die Bundesagentur für Arbeit berät nun auch via WhatsApp
Berufsberatung 2.0: Die Bundesagentur für Arbeit erweitert ihren Service und nutzt WhatsApp als kostenloses Kommunikationsmittel.
iPhone 8: Erste Schutz­hülle soll Design bestä­ti­gen
5
Weg damit !15Auf diesem Foto soll eine Schutzhülle für das iPhone 8 zu sehen sein
iPhone 8 mit vertikaler Dualkamera: Das geleakte Foto einer Schutzhülle soll Hinweise auf das Design des nächsten Premium-iPhones geben.