Samsung Galaxy S7: So könnte es tatsächlich aussehen

Ein Galaxy S7, wie es auch Samsung nicht besser präsentieren könnte: Der Designer Jermaine Smit hat sich von aktuellen Gerüchten und geleakten Daten inspirieren lassen und ein neues Konzeptvideo des erwarteten Samsung-Topmodells erstellt. In dem Youtube-Clip wird dem Zuschauer ein mögliches Galaxy S7-Design geboten, dass dem des realen Produktes schon sehr nahe kommen könnte.

Den Vorstellungen des Designers Jermaine Smit zufolge soll sich die Form des Galaxy S7 nicht stark von der des aktuellen Galaxy S6 unterscheiden, wie auch Concept-Phones bemerkt. Sowohl das Gehäuse als auch die quadratische Kamera-Ausbuchtung auf der Rückseite sollte beim Galaxy S7 demnach augenscheinlich fast unverändert beibehalten werden.

Kamera mit lichtstarkem Objektiv

Allerdings spricht der Designer dem neuen Modell eine wesentlich leistungsstärkere Kamera-Optik als dem Vorgänger zu. Der Autofokus soll bereits in 0,26 Sekunden scharf stellen und das Objektiv mit f/1.7 sehr lichtstark sein. Auch der mit 0,5 Zoll vergleichsweise große 16-MP-BRITECELL-Kamerasensor dürfte dazu beitragen, dass der Nutzer auch bei schummrigen Lichtverhältnissen noch gute Bilder knipsen kann. Die Frontkamera wird den Angaben zufolge hingegen einen 8-MP-ISOCELL-Sensor enthalten.

Im Innern soll je nach Variante ein Snapdragon 820 oder ein Exynos 8890 seinen Dienst verrichten. Den Prozessoren stehen hierbei 4 GB RAM und je nach Modell 32, 64 oder 128 GB interner Speicher zur Verfügung. Beim Display schreibt Smit seinem Galaxy S7-Konzept einen 5,1-Zoll-QHD-Bildschirm in Super-AMOLED-Technik zu.

Von einer möglichen Integration der 3D Touch-Technologie, wie sie beim iPhone 6s zum Einsatz kommt, erwähnt der Designer nichts. Erst kürzlich waren allerdings Informationen aufgetaucht, denen zufolge das Galaxy S7 tatsächlich ein drucksensitives Display bekommen soll. Welche Features das Galaxy S7 und sein möglicher Edge-Ableger Galaxy S7 Edge wirklich bekommen werden, könnte sich schon im Februar offenbaren. Dann soll Samsung die Spitzen-Smartphones Gerüchten zufolge der Öffentlichkeit präsentieren.


Weitere Artikel zum Thema
Super Mario Run: Darum gibt es nächste Woche keine App für Android
Guido Karsten
Naja !6Auf Android-Geräten setzt Super Mario wohl erst 2017 zum Sprung an
Super Mario Run erscheint Mitte Dezember 2016 für iOS. Nintendos Shigeru Miyamoto erklärte nun, wieso eine Android-Version erst später kommt.
Face­book: Android-Version erlaubt nun Video-Uploads in HD
Auch mit einem Android-Smartphone sind bald Uploads von HD-Videos möglich
HD für Android: Ein ausrollendes Update soll endlich den Video-Upload in hoher Qualität ermöglichen. Auch eine Rahmen-Funktion soll demnächst kommen.
Galaxy S7 und S7 Edge: Nougat-Update direkt auf Android 7.1.1
Supergeil !21Nach der Beta könnten das Galaxy S7 und S7 Edge direkt das Update auf Android 7.1.1 Nougat erhalten
Das Galaxy S7 und S7 Edge könnten direkt Android 7.1.1 Nougat erhalten: Dies geht zumindest aus dem Screenshot eines Beta-Testers hervor.