Samsung Gear IconX (2018) ist offiziell: der Fitness-Coach im Ohr

Samsung Gear IconX (2018) kommen in mehreren Farben auf den Markt.
Samsung Gear IconX (2018) kommen in mehreren Farben auf den Markt.(© 2017 CURVED)

Jetzt gibt's was auf die Ohren: Die Samsung Gear IconX (2018) spielen nicht nur Musik, sie geben auch Fitness-Anweisungen. So ist der Coach immer dabei.

"Truly Wireless"-In-Ears, also Kopfhörer komplett ohne Kabel, liegen nicht erst seit den Apple AirPods im Trend. Schon vorher hatte Samsung die Gear IconX im Angebot. Sie kamen im Sommer 2016 auf den Markt und konnten, wie The Dash von Bragi, nicht nur Musik über einen fest verbauten Speicher abspielen, sondern über diverse Sensoren auch Eure Fitnessdaten mittracken. Auf der IFA 2017 gibt es die neue Version der kleinen Knöpfe zu sehen.

Kompakter als die Konkurrenz

Die sind nach wie vor kompakter als etwa die Kopfhörer The Dash oder The Dash Pro von Bragi. Dennoch hat Samsung nach eigenen Angaben die Akkulaufzeit der In-Ears verbessert. Sie können nun bis zu sieben Stunden am Stück Musik wiedergeben, alternativ sind fünf Stunden Streaming von einem anderen Gerät drin. Das schließt auch die neuen Wearables Samsung Gear Sport und Samsung Gear Fit2 Pro ein. Beide kommen mit einer Offline-Funktion für Spotify. Ihr könnt also Eure Lieblings-Playlist beim Sport vom Handgelenk an die IconX streamen. Das Smartphone könnt Ihr dann zu Hause lassen, wenn Ihr zum Beispiel joggen geht.

Ist der Akku leer, kommen die Gear IconX ins Lade-Case.(© 2017 CURVED)

Neben der verbesserten Akkulaufzeit hat Samsung auch den Funktionsumfang erweitert. Die Kopfhörer verfügen nun über eine Coaching-Funktion, die anhand der mitgetrackten Daten Tipps für Sportler parat hält. So teilt Euch der Coach zum Beispiel mit, wenn Ihr zu schnell oder zu langsam unterwegs seid. Darüber hinaus könnt Ihr über Touchpads an den Ohrhörern nicht mehr nur die Musik kontrollieren, sondern auch diverse Assistenten auf dem Smartphones. Bei der Präsentation hat Samsung das natürlich mit Bixby vorgeführt.

Auf diese Weise könnt Ihr Euch Eure Leistungsdaten direkt per Sprachbefehl auf dem Smartphone anzeigen lassen. Kleiner Nachteil: Bixby spricht in Deutschland nur Englisch und kommt nur auf dem Galaxy S8(Plus) und dem Galaxy Note 8 zum Einsatz. Trotzdem gilt für die Gear IconX (2018) das gleiche wie auch für die Gear Sport und die Gear Fit2 Pro: Samsung hat sich am Vorgänger orientiert und sinnvolle Verbesserungen eingeführt, ohne sich selbst neu zu erfinden. Gear IconX (2018) wird voraussichtlich ab Ende Oktober zum Preis von 229 Euro (UVP) in Deutschland erhältlich sein.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy A9: Darum setzt Samsung auf Gehäuse mit Farb­ver­läu­fen
Christoph Lübben2
Das Galaxy A9 hat eine schöne glänzende Rückseite
Das GalaxyA9 hat als Besonderheit nicht nur vier Kameras, sondern auch eine Rückseite mit Farbverlauf. Samsung erklärt das Design nun.
Samsung-Chef verspricht Tablet-Funk­tio­nen für falt­ba­res Smart­phone
Michael Keller
So groß wie das Galaxy Tab S4 wird das faltbare Samsung-Smartphone vermutlich nicht ausfallen
Samsung-Chef DJ Koh hat sich erneut zum faltbaren Smartphone geäußert – und versprochen, dass ihr das Gerät auch wie ein Tablet benutzen könnt.
Samsung Galaxy A9: Fern­seh-Spot hebt Vier­fach-Kamera hervor
Michael Keller
Samsung Galaxy A9 2018
Samsung hat das Galaxy A9 offiziell vorgestellt. Auch im ersten Werbespot dreht sich alles um die vier Kameras auf der Rückseite des Smartphones.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.