So bereiten sich Samsung und LG auf das iPhone 8 vor

Naja !12
LG G6 und Galaxy S8 sollen wegen dem iPhone 8 in weiteren Ausführungen erscheinen
LG G6 und Galaxy S8 sollen wegen dem iPhone 8 in weiteren Ausführungen erscheinen(© 2017 CURVED)

Die Gerüchteküche schreibt dem iPhone 8 bereits mehrere innovative Features zu – und prophezeit Apple einen großen Erfolg. Womöglich glauben auch die Hersteller Samsung und LG daran, dass das Jubiläums-iPhone große Wellen schlagen wird. Deshalb könnten diese Unternehmen weitere Ausführungen ihrer aktuellen Top-Smartphones auf den Markt bringen.

Sowohl das Galaxy S8 als auch das LG G6 sollen noch dieses Jahr wegen dem kommenden Release des iPhone 8 "aufgerüstet" werden, berichtet The Investor. Quellen aus der Industrie zufolge plant Samsung, sein aktuelles Vorzeigemodell auch in weiteren Farbvarianten wie Roségold auf den Markt zu bringen. Es ist offenbar der Plan, mit neuen Farben auch Monate nach dem Release die Verkaufszahlen erneut anzukurbeln.

LG G6 für den großen und kleinen Geldbeutel

LG soll hingegen darüber nachdenken, in Vorbereitung auf das iPhone 8 zwei weitere Ausführungen des LG G6 zu veröffentlichen. Demnach könnte eine günstigere Variante mit 32 GB internem Speicher erscheinen, aber auch ein teureres Modell mit 128 GB. Zum Vergleich: Das "herkömmliche" LG G6 besitzt 64 GB Speicherplatz – zumindest das Gerät, das etwa in Südkorea verkauft wird.

In einigen Regionen wie Deutschland ist das LG G6 nur mit 32 GB Speicher erschienen und wird nicht mit 64 GB angeboten. Hierzulande wären also eher Ausführungen mit mehr Speicher interessant, die im besten Fall noch eine drahtlose Ladefunktion und Hi-Fi-Audio mitbringen – zwei Features, die beim aktuell in Deutschland erhältlichen Modell nicht vorhanden sind.

Das iPhone 8 soll Gerüchten zufolge Features wie eine im Display verbaute Touch ID erhalten. Auch ist von einer 3D-Frontkamera die Rede, die räumliche Tiefe wahrnehmen kann. Wie auch das Galaxy S8 und das LG G6 besitze das Jubiläums-iPhone ein Display, das nahezu ohne Ränder auskommt. Bis diese und weitere Merkmale offiziell durch Apple bestätigt sind, müssen wir uns aber voraussichtlich noch bis September 2017 gedulden.

Weitere Artikel zum Thema
iOS 11.1 Beta 4 veröf­fent­licht: Die Emojis kommen
Michael Keller2
Mit iOS 11.1 werden viele neue Emojis auf iPhone und iPad Einzug halten
Der Release des Updates auf iOS 11.1 mit den neuen Emojis naht: Apple hat die vierte Beta für iPhone, iPad und iPod touch zur Verfügung gestellt.
Apple Music, Spotify und Co. erhal­ten mehr Einfluss auf die Charts
Michael Keller
Apple Music soll bei der Chart-Platzierung ein stärkeres Gewicht zukommen
Apple Music hat im Musikgeschäft mehr Macht: Kostenpflichtige Streaming-Dienste haben künftig mehr Einfluss auf die US-Charts als Gratis-Angebote.
Nokia 3 erhält Sicher­heits­up­date für Okto­ber
Michael Keller
Das Nokia 3 ist seit Ende Juni 2017 in Deutschland erhältlich
Das Nokia 3 wird mit dem Sicherheitsupdate für Oktober bedacht – und der Herausgeber zeigt, dass er nicht nur seine High-End-Smartphones im Blick hat.