So könnte das Google Pixel 2 XL aussehen

Im Oktober 2017 werden das Google Pixel 2 und das Google Pixel 2 XL voraussichtlich vorgestellt. Wie das Design der Top-Smartphones ausfallen wird, ist zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht bekannt. Ein Konzept-Video zeigt nun, wie die größere XL-Variante aussehen könnte.

Der Designer "Concept Creator" hat auf YouTube einen Clip veröffentlicht, in dem er seine Vision vom Google Pixel 2 XL präsentiert. Im Vergleich zum Google Pixel XL besitzt das Gerät im Video einen deutlich schmaleren Rand oberhalb und unterhalb des Displays; die Ränder links und rechts sind nahezu komplett weggefallen. Dabei sind die Ecken des Bildschirmes selbst leicht abgerundet, etwa wie bei dem Galaxy S8 und dem LG G6. Abgerundet sind auch die Kanten des Gehäuses selbst.

Ähnlichkeit zum iPhone SE

Auf der Rückseite stellt sich der Designer oben einen breiten farbigen oder schwarzen Streifen für das Google Pixel 2 XL vor, der etwas an die Rückseite des iPhone SE erinnert. In der Mitte ist der Fingerabdrucksensor zu sehen, unten ziert ein Antennenstreifen das fiktive Smartphone. Verbaut ist zudem eine Kamera, die über nur eine Linse verfügt. Das passt allerdings zu aktuellen Gerüchten, laut denen das Pixel 2 XL keine Dualkamera erhält.

Angeblich besitzt das Google Pixel 2 XL ein 5,6-Zoll-Display, das ein Seitenverhältnis von 18:9 aufweist und in 2560 x 1312 Pixeln auflöst. Als Herzstück werde ein Snapdragon 835 zum Einsatz kommen, der auf 4 GB RAM zurückgreifen kann. An internem Speicherplatz seien 128 GB vorhanden. Ob das "echte" Pixel 2 XL dem im Konzept präsentierten Gerät wirklich ähnlich sieht, erfahren wir schon in ein paar Monaten.

Weitere Artikel zum Thema
Konkur­renz zu Echo Show: Neue Hinweise auf Google Home mit Display
Michael Keller
Amazon Echo Show (links) könnte bald Konkurrenz durch Google Home mit Display erhalten
Plant Google eine Version von Google Home mit Bildschirm? Entsprechende Hinweise lassen sich in der neuesten Version der Google-App finden.
iOS 11 ist auf Hälfte aller iPho­nes und iPads instal­liert
Christoph Lübben1
iOS 11 ist wohl auf den meisten aktiven iPhone-Modellen installiert
iOS 11 hat die Oberhand gewonnen: Das neue Betriebssystem ist mittlerweile auf über 50 Prozent der iPhones und iPads installiert.
Huawei arbei­tet offen­bar an falt­ba­rem Smart­phone
Francis Lido
Im Rahmen der Mate-10-Pro-Vorstellung kündigte Huawei offenbar ein faltbares Smartphone an
Anfang der Woche waren alle Augen auf das Mate 10 gerichtet. Abseits des Rampenlichts sprach Huawei in München über ein faltbares Smartphone.