Sonos One soll noch 2017 Spotify unterstützen

Ihr könnt auf dem Sonos One bald Spotify mit Alexa steuern
Ihr könnt auf dem Sonos One bald Spotify mit Alexa steuern(© 2017 CURVED)

Mit Sonos One habt Ihr auch direkt Zugriff auf die Amazon-Assistenz Alexa. Allerdings ist es noch nicht möglich, Spotify über einen Sprachbefehl zu starten. Nun ist das Datum bekannt, ab wann dies möglich sein soll. 

Ab dem 21. Dezember 2017 sollt Ihr Spotify auf dem Sonos One komplett über Sprachbefehle steuern können, kündigt der Hersteller auf seiner Support-Webseite an. Dies dürfte dann ebenso für weitere Lautsprecher des Unternehmens gelten, sofern diese mit einem Amazon Echo gekoppelt sind. Es ist nicht ganz klar, ob die Änderung serverseitig erfolgt, oder ob Ihr zunächst ein Update installieren müsst.

Steuerung bisher nur mit Amazon Echo

Bisher könnt Ihr mit dem Sonos One nur wenige Aktionen bei Spotify über Sprachkommandos steuern. Eure Möglichkeiten beschränken sich auf das Pausieren der Wiedergabe, das Überspringen eines Songs oder die Lautstärkeänderung. Songs könnt Ihr nur über die Spotify- oder die Sonos-App direkt starten. Amazon Music könnt Ihr über das Gadget hingegen bereits komplett mit Alexa steuern.

Kurios: Besitzer eines Amazon Echo können Spotify schon via Sprachbefehl im vollen Umfang nutzen und beispielsweise einen Song durch Nennung von Interpret sowie Titel wiedergeben. Es funktioniert mit Alexa demnach nur dann nicht, wenn die Assistenz auf einem smarten Lautsprecher eines Drittanbieters zum Einsatz kommt. Im Dezember dürfte sich das dann zumindest bei Sonos-Geräten ändern. Falls Ihr Euch den Sonos One zulegen wollt, könnt Ihr einen Blick auf den Testbericht von Felix werfen.


Weitere Artikel zum Thema
Spotify verschenkt Google Home Mini an Abon­nen­ten
Francis Lido
Spotify ist hierzulande klar die Nummer eins
Wer in Kanada Spotify abonniert, erhält aktuell einen Google Home Mini gratis. Ködert der Streaming-Dienst bald auch hierzulande mit Prämien?
Huawei P30 (Pro): Vorbe­stel­ler erhal­ten Sonos One gratis
Francis Lido
Peinlich !5Huawei P30 (Pro): Die Vorbestellung lohnt sich
Wer das Huawei P30 (Pro) frühzeitig bestellt, erhält einen smarten Lautsprecher dazu – und das ohne Aufpreis.
YouTube Music und Amazon Prime Music kommen gratis auf Smart Spea­ker
Francis Lido
Amazon und Google bringen ihre Musik-Streaming-Dienste gratis auf smarte Lautsprecher
Smarte Lautsprecher mit Google Assistant bieten nun kostenlosen Zugriff auf YouTube Music. Amazon Prime Music gibt es zunächst nur in den USA gratis.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.