WWDC-Enthüllungen bestätigt: Healthbook & Smart Home

Auch die WWDC 2014 findet wieder im Moscone Center von San Francisco statt
Auch die WWDC 2014 findet wieder im Moscone Center von San Francisco statt(© 2014 CC: Flickr/wka)

Die Gerüchteküche wird am Ende wohl Recht behalten: Ein Insider verriet der New York Times zwei der Neuerungen, die Apple bei der WWDC 2014 enthüllen wird. Bislang standen lediglich die Enthüllungen von iOS 8 und die einer neuen Version von OS X fest, über deren inhaltliche Ausgestaltung sich nur spekulieren lässt. Nun können erste Details als nahezu gesichert gelten.

Wenn Tim Cook hierzulande um 19 Uhr die Bühne des Moscone Centers in San Francisco betritt, könnt Ihr in unserem Liveticker direkt dabei sein – und einiges erwarten. Der Apple-CEO soll im Rahmen von Apples Entwicklerkonferenz WWDC eine „health-tracking app“ vorstellen, heißt es in einem Bericht der New York Times. Die Zeitung beruft sich auf „eine Person, die über das Produkt informiert ist“, verständlicherweise aber anonym bleiben will.

Healthbook kommt – und wohl nicht nur für die iWatch

Nicht nur ihren eigenen Namen, sondern auch den Namen von Apples Gesundheits-App für iOS 8 sparte der Informant aus – in der Gerüchteküche wird sie bereits seit Wochen unter dem Namen Healthbook als eine der großen Neuerungen von iOS 8 gehandelt. Sie soll Statistiken über Eure Gesundheit und Fitness auswerten, vom Herzschlag über die Schrittzahl bis zur Schlafanalyse, so der Bericht.

Diese Daten müssen demnach nicht unbedingt von einem Apple-Gerät stammen – das iPhone 6 braucht also nicht zwingend einen Herzfrequenzmesser wie das Galaxy S5 und Healthbook setzt auch keine iWatch voraus –, sondern können auch über entsprechende Gadgets von Dritthersteller erfasst werden. Könnte das gar ein Indiz sein, dass Apples iWatch doch nicht zum iPhone 6-Release erscheint, sondern noch später?

iOS 8 soll zum Betriebssystem Eures Wohnraums werden

Auch eine so genannte Smart-Home-Technologie, mit der Ihr diverse Geräte des Haushalts wie Lampen oder Thermostate über Euer iPhone oder iPad fernsteuern könnt, soll Apple auf der WWDC enthüllen. Hier wird der Bezug der New York Times zu den Insider-Informationen jedoch nicht ganz klar, denn im Bericht heißt es lediglich: „Es wird auch erwartet, dass Apple eine Ankündigung [dazu] macht“. Trotzdem taucht die Heimsteuerungs-Technologie in der Überschrift des Reports gleichberechtigt neben Apples Gesundsheitsvorstoß auf.


Weitere Artikel zum Thema
Moto­rola erfin­det selbst­hei­len­den Smart­phone-Bild­schirm
Lars Wertgen
Motorola denkt über Displays nach, die sich selbst heilen können
Ein Motorola-Patent beschreibt Smartphone-Bildschirme, die sich selbst reparieren können. Gelingen soll das mit Hitze und einem besonderen Material.
Echt jetzt? Auf diesen Bildern soll der Apple-Fern­se­her zu sehen sein
Marco Engelien
Per Apple TV bringt Apple Inhalte auf den Fernseher
Das neue Apple TV könnte 4K unterstützen und den Bildschirm gleich mitliefern. Denn Apple soll am eigenen Fernseher arbeiten. Was ist dran am Gerücht?
Movie­pass: Netflix-Grün­der arbei­tet an Kino-Flatrate für 10 Dollar im Monat
Lars Wertgen
Rettet das Netflix-Modell die Kinowelt?
Revolutioniert Mitch Lowe die Kinowelt? Der Netflix-Mitgründer bringt Filmfans für 9,95 Dollar im Monat auf Wunsch täglich in die Kinos.