Xiaomi Mi 4s: Gerüchte, News und Fotos

Verfügbar seit Mär 2016
Testergebnis
6.2
Xiaomi Mi 4s
Top
  • viel Speicherplatz
  • Fingerabdrucksensor
  • MIUI
  • USB-C-Anschluss
Flop
  • keine deutschsprachige Nutzeroberfläche
  • im Vergleich zum MI 5 zu teuer

Mittelklasse-Smartphone mit Fingerabdrucksensor: Das Xiaomi Mi4s wurde auf dem MWC 2016 zusammen mit dem Xiaomi Mi5 vorgestellt. Das Smartphone ist eine verbesserte Ausführung des Mi4 und verfügt beispielsweise über mehr Speicherplatz.

Das Xiaomi Mi4s besitzt einen Bildschirm, der in der Diagonale 5 Zoll misst und mit 1920 x 1080 Pixeln in Full HD auflöst. Daraus ergibt sich, wie schon beim Vorgänger Xiaomi Mi3 (Test), die Pixeldichte von 441 ppi. Der integrierte Fingerabdrucksensor befindet sich auf der Rückseite und ist in das Kunststoffgehäuse eingelassen.

Prozessor und Speicherplatz

Angetrieben wird das Xiaomi Mi4s vom Snapdragon 808, der beispielsweise auch im LG G4 verbaut ist. Der Prozessor verfügt über insgesamt sechs Kerne, von denen zwei mit 2 und vier mit 1,44 GHz getaktet sind. Der Arbeitsspeicher hat die Größe von 3 GB, während als interner Speicherplatz 64 GB zur Verfügung stehen. Bei Bedarf kann der Speicher zudem per microSD-Karte erweitert werden.

Eine Besonderheit ist die Möglichkeit, zwei SIM-Karten parallel zu nutzen. Auf diese Weise könnt Ihr zum Beispiel private und geschäftliche Nummern trennen. Die Hauptkamera des Xiaomi Mi4s ermöglicht Euch Fotos mit der Auflösung von 13 MP. Wie unser Test gezeigt hat, sollte der HDR-Modus für satte Farben dauerhaft eingeschaltet sein. Die Frontkamera löst mit 5 MP auf – die zugehörige App kann zudem Gesichter erkennen und zuordnen. Der Akku hat die Kapazität von 3260 mAh und kann nicht vom Nutzer selbst ausgetauscht werden.

Preis und Verfügbarkeit

Das Xiaomi Mi4s ist 7,8 mm dick und wiegt 133 Gramm. Ab Werk ist auf dem Smartphone Android 5.1.1 Lollipop vorinstalliert, das durch die Benutzeroberfläche MIUI in der Version 7.0 ergänzt wird.

Der Release des Xiaomi Mi4s fand im ersten Quartal 2016 statt. Wenn Ihr das Gerät importieren wollt, müsst Ihr zu diesem Zeitpunkt mit einem Preis von etwa 300 Euro rechnen.

Alle Spezifikationen
Größe139,2 x 70,7 x 7,8 mm
Gewicht133 g
Display5 Zoll
Kamera-Auflösung13 Megapixel
ProzessorSnapdragon 808
Speicherkapazität64GB
BetriebssystemAndroid 5.1.1
Erweiterbarer Speicherja
Front-Kamera-Auflösung5 Megapixel
FarbeSchwarz, Weiß, Gold, Lila
ProdukttypSmartphone
Arbeitsspeicher3GB
4G/LTEja
DatentransferUSB-C, Bluetooth, WLAN, GPS, NFC, GPRS/EDGE, UMTS, LTE
Kerne / Taktfrequenz6 / 1,8GHz
Grafik-ChipAdreno 418
Akkuleistung3260 mAH
Dual-Simja
Stylusnein
Fingerabdruckscannerja
Preis bei Markteinführung297 €
StatusAngekündigt
MartkeinführungMär 2016
Alle passenden Tipps
Welcher Anbieter eSIM-Karten unterstützt, erfahrt ihr hier.
eSIM-Anbie­ter: Wer unter­stützt die SIM-Karte der Zukunft?

Die eSIM-Karte ist die Smartphone-Zukunft. Wer die technische Innovation bereits unterstützt und was sie euch bringt erfahrt ihr hier.

Peinlich !31Holt ihr euch jetzt ein Samsung Galaxy S10, S10e oder S10 Plus, bekommt ihr für euer altes Gerät extra Geld.
Handy tauschen: So holt ihr euch ein neues Smart­phone zum klei­nen Preis
Martin Haase

Ihr wollt euer Handy tauschen und ein echtes Top-Gerät bekommen, ohne viel drauf zu zahlen? Hier erfahrt ihr, wie es geht.

UPDATEUnfassbar !67Was erwartet Huawei-Nutzer nach der Android-Sperre von Google?
Huawei ohne Android: 17 Geräte sollen doch Android Q bekom­men
Viktoria Vokrri

Google hat das Android-Aus für Huawei verkündet – und die Ereignisse überschlagen sich. Wir halten euch im News-Ticker auf dem Laufenden.

Drohnenführerschein: Wer den Kenntnisnachweis wirklich braucht.
Droh­nen­füh­rer­schein: Diese Regeln soll­ten Droh­nen-Pilo­ten kennen
Tobias Birzer

Ist ein Drohnenführerschein Pflicht? Welche gesetzlichen Regelungen beim Drohnenflug gelten, erfahrt ihr hier.

So wird euer Handy beim Sport zum Smart-Coach.
Handy beim Sport: Die besten Tipps für euren "Smart-Coach"
Jörg Geiger

Mit dem Handy zum Sport? Wir verraten euch, wie ein Smartphone euer Training bereichern kann.

Peinlich !5Immer wieder werben Anbieter damit, dass die Anschlussgebühr kurzzeitig wegfällt. Wer schnell ist, spart also bares Geld.
Fixe und varia­ble Kosten: Darum zahlt ihr als Neukunde einen Anschluss­preis
Benjamin Krischke

Beim Abschluss eines Handyvertrags entstehen unterschiedliche Kosten, darunter der Anschlusspreis. Wir erklären, was es damit auf sich hat.