ZTE Blade V6: Test, Preise und Fotos

Verfügbar seit Aug 2015 | aktualisiert am 14. Juni 2017 17:41

Testergebnis
5.6
ZTE Blade V6
Top
  • Aluminium-Gehäuse
  • Dual-SIM
Flop
  • Nur HD-Display
  • Selfie-Kamera mit zu hellen Aufnahmen

Mittelklasse-Smartphone mit Designanleihen beim iPhone 6: Das ZTE Blade V6 besitzt ein ansprechendes Äußeres, aber nur eine mittelmäßige Hardware-Ausstattung. Zu den Features gehören die geringe Tiefe und die Möglichkeit, die schnelle Datenverbindung LTE zu nutzen.

Das IPS-Display des ZTE Blade V6 misst in der Diagonale 5 Zoll und löst mit 1280 x 720 Pixeln in HD auf. Daraus ergibt sich eine für die Mittelklasse gebräuchliche Pixeldichte von 294 ppi. Das Gehäuse des Smartphones besteht wie beim Vorbild iPhone 6 komplett aus Aluminium, was dem Gerät ein edles Aussehen verleiht.

Prozessor und Android Lollipop

Als Herzstück ist im ZTE Blade V6 ein Prozessor des Herstellers MediaTek verbaut: Der MT6735 verfügt über vier Kerne, die jeweils mit 1,3 GHz getaktet sind. Unterstützung erhält der Prozessor von einem 2 GB großen Arbeitsspeicher und der Grafikeinheit Mali T-720.

Der interne Speicherplatz umfasst 16 GB und kann auf Wunsch per microSD-Karte um bis zu 128 GB erweitert werden. Der Akku hat die Kapazität von 2200 mAh, was laut Hersteller für bis zu 7 Stunden Gesprächszeit ausreichen soll. Im Stand-by-Modus kommt der Akku auf eine Betriebszeit von bis zu 440 Stunden. Als Betriebssystem ist auf dem ZTE Blade V6 Android 5.0 Lollipop installiert, das durch die Benutzeroberfläche MiFavour 3.0 ergänzt wird.

Kameras, Farben und Preis

Die Hauptkamera des ZTE Blade V6 bietet die Auflösung von 13 MP, was ein typischer Wert für diese Smartphone-Klasse im Jahr 2015 ist. Als Sensor kommt der IMX214 von Sony zum Einsatz. Die Frontkamera löst immerhin mit 4,9 MP auf und ist so gut für Selbstporträts geeignet. Als Verbindungsmöglichkeiten stehen mit dem Gerät außer WLAN auch LTE, GPS, NFC und Bluetooth 4.0 zur Verfügung.

Das ZTE Blade V6 ist nur 6,9 mm dick und wiegt lediglich 122 Gramm. Das Smartphone ist in den Farben Schwarz und Silber erhältlich. Zum Release im August 2015 betrug der Preis für das Smartphone 249 Euro. Insgesamt ist das ZTE Blade V6 ein Mittelklasse-Gerät, das für seinen Preis eine recht ordentliche Ausstattung besitzt.

Alle Spezifikationen
Größe142 x 69,5 x 6,8 mm
Gewicht122 g
Display5 Zoll IPS
Kamera-Auflösung13 Megapixel
ProzessorMTK 6735
Speicherkapazität16GB
BetriebssystemAndroid 5.0
Erweiterbarer Speicherja
Front-Kamera-Auflösung5 Megapixel
FarbeGentle Gray
ProdukttypSmartphone
Arbeitsspeicher2GB
4G/LTEja
DatentransferMicro-SD, Micro-USB, Bluetooth, WLAN, GPS, GPRS/EDGE, UMTS, LTE
Kerne / Taktfrequenz4 / 1,3GHz
Grafik-ChipMali-T720
Akkuleistung2200 mAH
Dual-Simja
Stylusnein
Fingerabdruckscannernein
Preis bei Markteinführung249 €
StatusErhältlich
MartkeinführungAug 2015
Preise ohne Vertragsbindung

Alle passenden Tipps
Die Dualkamera des Huawei nova 2 bietet Euch eine gute Grundlage für tolle Bilder
Huawei nova 2: Drei Kamera-Tipps für schö­nere Fotos
Christoph Lübben

Das Huawei nova 2 verfügt über eine Dualkamera und eine hochauflösende Frontkamera. So könnt Ihr noch schönere Fotos damit machen.

Google Home ist auch ganz ohne Sprachbefehle als Bluetooth-Lautsprecher nutzbar
So spielt Ihr auf Google Home Musik von Eurem Smart­phone ab
Christoph Lübben

Ihr könnt Google Home auch als einfachen Bluetooth-Lautsprecher mit Eurem Smartphone verwenden. Wir erklären Euch, wie Ihr die Funktion einrichtet.

Das Huawei nova 2 ist auch für Videos geeignet
Huawei nova 2: Video-Tipps für bessere Aufnah­men
Christoph Lübben

Das Huawei nova 2 bietet tolle Funktionen, mit denen Ihr Eure Videos verbessern könnt. Wir haben Tipps für Eure Smartphone-Clips.

Im Gegensatz zum LG G5 hat das LG Q6 nur eine Kameralinse auf der Rückseite
LG Q6: Tipps für noch schö­nere Videos
Christoph Lübben

Das LG Q6 eignet sich auch für Videos. Wir geben Euch ein paar Tipps, mit denen Ihr Eure Aufnahmen verbessern könnt.

Das OnePlus 5 besitzt als Ausnahme einen Lesemodus in den Display-Einstellungen
Android: So könnt Ihr den Schwarz-Weiß-Modus akti­vie­ren
Christoph Lübben

Das Lesen von eBooks auf dem Android-Smartphone kann über einen langen Zeitraum anstrengend sein. So aktiviert Ihr den augenschonenden Lesemodus.

Bevor Ihr mit dem Huawei nova telefonieren könnt, braucht es eine SIM-Karte
Huawei nova 2: SIM-Karte einle­gen, so geht's
Guido Karsten

Das Huawei nova 2 ist recht kompakt und hübsch anzusehen, doch könnt Ihr es nur mit einer SIM-Karte nutzen. Wir zeigen Euch, wie Ihr sie einlegt.