Bestellhotline: 0800-0210021
Öffnungszeiten Bestellhotline: Mo. - Fr. 8 - 20 Uhr, Sa 9 - 18 Uhr Kontakt Hilfebereich (FAQ)

Laptops: Alle News, Trends & Tipps

MacBook auf einem Tisch
Dank ihrer Vielseitigkeit sind Laptops für viele Nutzer wichtige Begleiter (© 2018 CURVED )
Laptop
Ein Laptop ist für viele Nutzer ein wichtiger Begleiter. Besonders professionelle Arbeitslösungen und Office-Anwendungen lassen sich immer noch am besten mit einem Notebook bedienen. Neben klassischen Laptops, wie zum Beispiel den MacBooks von Apple, gibt es aber auch immer bessere Hybridlösungen, die Tablets und Notebooks vereinen. [Mehr Lesen]

Die Technikwelt hat sich in den letzten Jahren stark gewandelt. Doch Laptops bilden eine Konstante: Mittlerweile 40 Jahre sind seit dem ersten Laptop vergangen und die klassische Anordnung von Touchpad, Tastatur und Display hat sich seitdem nicht verändert. Die Technik hingegen schon: Die verfügbaren Geräte profitieren von immer mehr Leistung und gleichzeitig erstaunlicher Effizienz. Heutzutage eignen sich sogar viele günstigere Modelle für Gaming. Wegweisend in Sachen Performance und Akkulaufzeit waren hier zuletzt die MacBooks von Apple, die Laptops in noch nie dagewesene Sphären katapultiert haben.

Was macht einen guten Laptop aus?

Diese Frage ist gar nicht so einfach zu beantworten. Die Antwort hängt stark vom Einsatzgebiet ab. Sucht ihr zum Beispiel ein leistungsstarkes Notebook, mit dem ihr auch unterwegs aufwändige Games zocken könnt? Dann solltet ihr auf einen Laptop mit leistungsstarker Grafikkarte setzen. Ein Display mit erhöhter Bildwiederholrate ist besonders für Spiele interessant, bei denen es auf schnelle Reaktion ankommt – zum Beispiel kompetitive Shooter.

Möchtet ihr vor allem Office-Aufgaben erledigen, könnt ihr auch auf Mittelklasse-Hardware setzen. Hier ist vor allem das Thema Effizienz interessant: Für das schreiben von Mails oder das ein oder andere digitale Meeting ist keine besonders leistungsstarke Hardware nötig. Ein potenter Akku hingegen kann in einem solchen Einsatzgebiet enorm von Vorteil sein. So könnt ihr auch ohne Sorge ein paar Stunden im Zug arbeiten und seid nicht zwingend auf eine Steckdose angewiesen.

Bei Apple bekommt ihr mit den aktuellen MacBooks mit Apple-Prozessor beides: Die Leistung ist schon bei den Einstiegsmodellen enorm hoch und in Sachen Akkulaufzeit gibt es für die Apple-Laptops momentan kaum Konkurrenz. Die verbauten Bildschirme kommen mit hoher Auflösung und bei den Pro-Modellen sogar mit erhöhter Bildwiederholfrequenz. Intel hat in diesen Bereichen einiges aufzuholen – das dürfte noch spannend werden.

Welches Betriebssystem ist das bessere?

Auch die Antwort auf diese Frage ist abhängig vom Einsatzgebiet. Als PC-Gamer kommt ihr aktuell nicht um ein Windows-Betriebssystem herum. In Kombination mit einem leistungsstarken Laptop habt ihr hier die größte Auswahl an kompatiblen Spielen und sogar Zugriff auf Services wie den Game-Pass. Geräte mit passendem Prozessor, dedizierter Grafikkarte und Gaming-Tastatur gibt es zu Hauf.

Möchtet ihr euer neues Notebook eher für kreative Zwecke nutzen und legt Wert auf eine einfache und runde Nutzererfahrung, eignet sich ein MacBook mit macOS. Apple arbeitet eng mit Software-Entwicklern wie Adobe zusammen und kann Betriebssystem und Hardware unter einem Dach entwickeln. Daraus entsteht ein deutlich weniger fehleranfälliges Nutzererlebnis. Die Kosten gerade für Arbeitsspeicher und Festplatte sind bei Apple allerdings verhältnismäßig hoch, was einige Kreative dann doch zu Windows-Notebooks greifen lässt.

Die Auswahl an passenden Laptops ist wohl größer denn je. Zum Glück findet ihr bei CURVED alles rund ums Thema Laptops mit News und nützlichen Tipps . Wir helfen euch die Modellflut an Notebooks einzusortieren und stehen euch bei eurer Kaufentscheidung zur Seite.