Bestellhotline: 0800-0210021

iPhone 12 vs. iPhone 12 Pro im Vergleich: Das sind die Unterschiede

iPhone 12 Vs iPhone 12 Pro
iPhone 12 (Bild) oder iPhone 12 Pro? Unser Vergleich hilft euch bei dieser Entscheidung (© 2020 CURVED / Apple )
14
profile-picture

07.12.20 von

Francis Lido

iPhone 12 vs. iPhone 12 Pro : Unser Vergleich erklärt die Unterschiede zwischen den beiden Top-Smartphones. Das teurere Modell kann sich vor allem durch die Kamera abheben und das schickere Design abheben. Doch der Reihe nach ... 

2020 fällt die Wahl die Entscheidung für ein iPhone so schwer wie lange nicht. Denn Apple hat kurz vor Jahresende gleich vier neue Modelle auf den Markt gebracht. Viele von euch entscheiden sich wohl zwischen dem iPhone 12 und dem iPhone 12 Pro. Und genau um diese beiden Geräte geht es in unserem Vergleich.

Inhaltsverzeichnis

Unsere Empfehlung

Anzeige
iPhone 12 Lila Frontansicht 1
Apple iPhone 12
+ o2 Free M Boost 40 GB
  • 1 Monat unlimited GB geschenkt!(Erster Monat mit unbegrenztem Datenvolumen)
  • Rufnummernmitnahme(Einfach, schnell und problemlos)
  • 40 GB LTE & 5G Datenvolumen (mit bis zu 300 MBit/s)
mtl./24Monate: 
41,99
einmalig: 
1,00 €
zum Shop

Preis: 200 Euro Unterschied

Bevor wir zu den technischen Unterschieden kommen, sollten wir die Preise betrachten. Das iPhone 12 Pro ist in der Einstiegskonfiguration 244 Euro teurer als das Standardmodell, bringt allerdings auch in der günstigsten Version 128 GB Speicher mit. Die 64 GB des preiswertesten iPhone 12 sind etwas knapp bemessen. Vergleichen wir die beiden Modelle jeweils mit identischer Speicherausstattung, beträgt der Preis-Unterschied "nur" noch knapp unter 200 Euro.

iPhone 12 Preise

  • 64 GB Speicher: 876,30 Euro
  • 128 GB Speicher: 925,05 Euro
  • 256 GB Speicher: 1042,05 Euro
  • Farben: Schwarz, Weiß, Rot, Grün, Blau

iPhone 12 Pro Preise

  • 128 GB Speicher: 1120 Euro
  • 256 GB Speicher: 1237 Euro
  • 512 GB Speicher: 1461,20 Euro
  • Farben: Graphit, Silber, Gold, Pazifikblau

Wir empfehlen jeweils die Variante mit 128 GB Speicherplatz. Damit könnt ihr nicht nur unzählige Fotos, sondern auch etliche Filme und Serienepisoden auf eurem Handy speichern, ohne im Gegenzug etwas löschen zu müssen.

Unterschiede: Das iPhone 12 Pro ist mit identischem Speicher knapp 200 Euro teurer als das Standardmodell. 

Design: Jugendlich trifft auf edel

iPhone 12 Rückseite
Beim iPhone 12 (Bild) glänzt die Rückseite, beim Pro-Modell ist sie matt (© 2020 CURVED )

Sowohl mit dem iPhone 12 als auch mit dem iPhone 12 Pro bekommt ihr ein äußerst attraktives Gerät. Welches schöner aussieht, ist auch Geschmackssache. Das aus Alu gefertigte Standardmodell könnte mit seinen peppigen Farben vor allem jüngere Nutzer ansprechen, während das iPhone 12 Pro sich deutlich zurückhaltender gibt.

iPhone 12 Pro (Max) in Gold
Das iPhone 12 Pro (Max) gibt es in einem edlem Gold-Ton (© 2020 Apple )

Die für das teurere Modell zur Auswahl stehenden matten Farbtöne passen aber hervorragend zum Edelstahlgehäuse. Das wiederum lässt das iPhone 12 Pro auch wirklich edel wirken - vergleichbar mit teurem Schmuck. Dies bezieht sich nicht nur auf den luxuriösen Look, sondern auch auf das höhere Gewicht. Denn dadurch habt ihr das Gefühl etwas richtig Wertvolles in den Händen zu halten – und so ist es schließlich auch.

Unterschiede: Das iPhone 12 besteht aus Alu, beim Pro-Modell setzt Apple auf Edelstahl. Außerdem spiegelt das günstigere Modell, während das iPhone 12 Pro im matten Design daherkommt.

Unsere Empfehlung

Anzeige
iPhone 12 Pro mit HomePod mini Grau Frontansicht 1
Apple iPhone 12 Pro
+ o2 Free M Boost 40 GB
+ Apple HomePod mini
  • 1 Monat unlimited GB geschenkt!(Erster Monat mit unbegrenztem Datenvolumen)
  • Rufnummernmitnahme(Einfach, schnell und problemlos)
  • 40 GB LTE & 5G Datenvolumen (mit bis zu 300 MBit/s)
mtl./24Monate: 
64,99
einmalig: 
1,00 €
zum Shop

iPhone 12 und iPhone 12 Pro im Größenvergleich

Der Größenvergleich zeigt, dass die beiden Apple-Handys identische Abmessungen haben:

  • iPhone 12: 146,7 mm x 71,5 mm x 7,4 mm, 162 Gramm
  • iPhone 12 Pro: 146,7 mm x 71,5 mm x 7,4 mm, 187 Gramm

Obwohl es keinen Größenunterschied gibt, ist das iPhone 12 Pro 25 Gramm schwerer als das iPhone 12. Das macht sich im Alltag auch durchaus bemerkbar, muss aber kein Nachteil sein. Wie bereits erwähnt, erscheint das teurere Modell durch das höhere Gewicht hochwertiger.

Unterschiede: Beide Modelle sind gleich groß, das iPhone 12 Pro ist schwerer.

Display: Kaum Unterschiede

Auch beim Display gibt es kaum Unterschiede zwischen dem iPhone 12 und dem iPhone 12 Pro. In beiden Fällen erwartet euch ein sogenanntes Super Retina XDR Display mit Notch für die Front-Kamera samt Face-ID-Komponenten. Es handelt sich jeweils um einen OLED-Bildschirm mit der Auflösung von 2532 x 1170 Pixeln und 460 ppi. Gemein haben die beiden Displays zudem den HDR-Support, ein typisches Kontrastverhältnis von 2.000.000:1, Haptic Touch, True Tone, Ceramic Shield, P3-Farbraum-Abdeckung und eine maximale Helligkeit von 1200 nits.

iPhone 12 Notch
iPhone 12 (Bild) und iPhone 12 Pro haben quasi das gleiche OLED-Display (© 2020 CURVED )

Einzig nennenswerter Unterschied: Die typische Helligkeit beträgt beim Pro-Modell 800 nits, während das Standardmodell hier mit 625 nits  etwas schwächer abschneidet. In der Praxis dürfte das zu vernachlässigen sein. Sowohl das iPhone 12 als auch die Pro-Ausführung bieten eines der besten und stabilsten Displays auf dem Markt.

Unterschiede: So gut wie keine. Das iPhone 12 Pro hat lediglich bei der typischen Helligkeit die Nase vorn.

Kamera: Beim iPhone 12 Pro deutlich besser

Bislang sind in diesem Vergleich nicht allzu viele Unterschiede zwischen dem iPhone 12 und dem iPhone 12 Pro festzustellen. Bei der Kamera aber trennt sich die Spreu vom Weizen, wie die Specs zeigen:

iPhone 12

  • Dual-Kamera
  • 12 MP Hauptlinse (f/1.6)
  • 12 MP Ultraweitwinkel (f/2.4)
  • Optischer Zoom: Nein
  • Digital-Zoom: 5x
  • ProRaw: Nein

iPhone 12 Pro

  • Triple-Kamera
  • 12 MP Hauptlinse (f/1.6)
  • 12 MP Ultraweitwinkel (f/2.4)
  • 12 MP Tele-Objektiv (f/2.0)
  • Lidar-Scanner
  • Optischer Zoom: 2x
  • Digital-Zoom: 10x
  • ProRaw: Ja

Nur das Pro-Modell bietet ein Tele-Objektiv und damit einen verlustfreien optischen Zoom (2x). Beim iPhone 12 seid ihr dagegen auf die digitale Vergrößerung angewiesen, die wie üblich mit Bildverlusten einhergeht. Den Digital-Zoom gibt es übrigens auch beim iPhone 12 Pro, und zwar mit mehr Reichweite (10x statt 5x).

iPhone 12 Kamera
Das iPhone 12 hat nur eine Dual-Kamera (© 2020 CURVED )

Ein weiterer Vorteil der iPhone-12-Pro-Kamera ist der verbaute LiDAR-Sensor, der für eine bessere Low-Light-Performance sorgt. Zum einen könnt ihr damit auch im Nachtmodus Porträt-Fotos aufnehmen – was das Standardmodell nicht ermöglicht. Zum anderen macht der LiDAR-Scanner den Autofokus im Dunkeln flotter: Laut Apple soll das iPhone 12 Pro bei schwachem Licht bis zu sechsmal schneller scharfstellen als das iPhone 12.

iPhone 12 Pro (Max) Kamera
Die Triple-Kamera des iPhone 12 Pro beschert euch eine Tele-Linse und den LiDAR-Scanner (© 2020 Apple )

Ebenfalls Pro-exklusiv ist ProRAW: Das neue Datei-Format für Fotos erlaubt umfangreiche Nachbearbeitungen in Lightroom und Co. auch dann, wenn die Kamera-Software des iPhone schon "Hand angelegt" hat. Normalerweise sind nach Optimierungen durch das Smartphone nur kleinere Anpassungen am Computer möglich, weil das Bild dann nicht in einem RAW-Format gespeichert ist.

Unterschiede: Das iPhone 12 Pro bietet ambitionierten Fotografen deutlich mehr Möglichkeiten – angefangen bei der Tele-Linse und dem optischen Zoom über den LiDAR-Scanner bis hin zum ProRAW-Format. Die Kamera ist wohl der größte Vorteil, den das teurere Modell aus seiner Seite hat. Allerdings legt das 100 Euro teurere iPhone 12 Pro Max noch mal eine gehörige Schippe drauf.

Leistung auf einem Level

Dieser Bereich ist einer, der bei eurer Kaufentscheidung keine Rolle spielen sollte. iPhone 12 und iPhone 12 Pro sind quasi gleich schnell – sowohl in der Praxis als auch in Benchmarks. Beide Smartphones gehören dank A14 Bionic Chip zu den leistungsstärksten Smartphones überhaupt. Zum Marktstart konnte ihnen kein Android-Handy das Wasser reichen.

Zum Arbeitsspeicher seiner Smartphones macht Apple traditionell keine Angaben. Berichten zufolge bringt das Standardmodell 4 GB RAM, die Pro-Variante 6 GB RAM mit. Was nach wenig klingt, ist aufgrund von iOS absolut ausreichend. Apples stimmt das Betriebssystem so gut auf seine Hardware ab, dass iPhones mit deutlich weniger Arbeitsspeicher auskommen als die Android-Konkurrenz.

Unterschiede: Keine nennenswerten.

Gleiche Akkulaufzeit und MagSafe-Support

Auch was die Akku-Laufzeit anbelangt, schenken sich iPhone 12 und iPhone 12 Pro nichts. Dem Hersteller zufolge gibt es keine Unterschiede. Apple gibt identische Laufzeiten an und zwar für folgende Anwendungsszenarien:

  • Video-Wiedergabe: 17 Stunden
  • Video-Wiedergabe gestreamt: 11 Stunden
  • Audio-Wiedergabe: 65 Stunden

Beide Smartphones kommen mit einer Ladung gut über den Tag, wovon wir uns selbst überzeugen konnten: Im iPhone-12-Test hatten wir niemals den Bedarf nach einer längeren Akku-Laufzeit.

Apple MagSafe am iPhone 12
Der MagSafe-Charger am iPhone 12 (© 2020 Apple )

Auch beim Aufladen gibt es keine Unterschiede: Mit dem separat erhältlichen 20-Watt-Netzteil ist das iPhone 12 (Pro) in einer halben Stunden zu 50 Prozent aufgeladen. Wireless Charging ist jeweils mit dem magnetischen MagSafe Charger (15 Watt) am schnellsten, der zu älteren Smartphones leider nicht kompatibel ist.

Unterschiede: Keine.

Fazit: iPhone 12 oder iPhone 12 Pro?

Beide Smartphones habe ihre Daseinsberechtigung. Das iPhone 12 überzeugt mit einem für Apple-Verhältnisse tollen Preis-Leistungs-Verhältnis. Im Vergleich zum Vorgängermodell hat sich hier einiges getan: Allein schon aufgrund des OLED-Displays lohnt sich Apples Standardmodell so sehr wie vielleicht noch nie.

Ob sich der Aufpreis für das iPhone 12 Pro lohnt? Einerseits ja, denn für 200 Euro bekommt ihr ein noch edleres Design und eine in diverser Hinsicht bessere Kamera. Aber: Wenn ihr bereit seid, die 1000-Euro-Marke zu überschreiten, solltet ihr unserer Meinung nach gleich zum iPhone 12 Pro Max greifen. Denn dessen Kamera ist noch einmal ein ganzes Stück besser und das Display viel größer.

Auch interessant:

iPhone 12 Lila Frontansicht 1 Deal
Apple iPhone 12
+ o2 Free M Boost 40 GB
mtl./24Monate: 
41,99
einmalig: 
1,00 €
zum shop
iPhone 12 mit AirPods Pro Schwarz Frontansicht 1 Deal
Apple iPhone 12
+ o2 Free M Boost 40 GB
+ Apple AirPods Pro
mtl./24Monate: 
53,99
einmalig: 
1,00 €
zum shop
Wie findet ihr das? Stimmt ab!

Weitere Artikel zum Thema