iPhone 14 und 14 Pro: Unterschiede im Überblick

iphone 14 vs iphone 14 pro
Die Unterschiede von iPhone 14 und iPhone 14 Pro sind nicht nur optischer Natur. (© 2022 CURVED )

Die Unterschiede zwischen iPhone 14 und 14 Pro sind groß. Apple hat die Kluft zwischen den Modellen vergrößert. Wir haben euch zusammengetragen, was ihr zur neuen Smartphone-Generation wissen müsst.

Mehr Infos zu den Modellen:

Inhaltsverzeichnis

Das Warten hat ein Ende: Apple hat die neue iPhone-Generation auf den Markt gebracht. In dieser Generation gibt es vor allem zwischen dem iPhone 14 und iPhone 14 Pro einige Unterschiede. Habt ihr euch für ein Modell entschieden, lohnt sich ein Blick in den CURVED-Shop. Dort findet die aktuellen iPhones mit Vertrag.

Unsere Empfehlung

iPhone 14 Pro Schwarz Frontansicht 1
100 € Cashback
Apple iPhone 14 Pro
+ o2 Free M 20 GB
  • 100 € Wechselbonus(erfolgreiche Rufnummernmitnahme erforderlich*)
  • 20 GB LTE & 5G Datenvolumen (mit bis zu 300 MBit/s)
  • Allnet Telefon & SMS Flatrate (in alle deutsche Netze)
mtl./36Monate: 
59,99 €
einmalig: 
1,00 €
Jetzt kaufen Alle Apple Angebote

Technische Daten: iPhone 14 vs. iPhone 14 Pro

Hier werfen wir einen Blick auf die technischen Spezifikationen der beiden iPhone-Modelle. Welche Unterschiede sich daraus im Alltag für euch ergeben, haben wir weiter unten im Detail zusammengefasst.

Geräte im Vergleich

Geräte-Abbildung
Apple iPhone 14
Apple iPhone 14 Pro
Hersteller
Apple
Apple
Modell
iPhone 14
iPhone 14 Pro
Display und Gehäuse
Display-Größe 6.1 Zoll 6.1 Zoll
Auflösung 2532x1170 Pixel 2556x1179 Pixel
Pixeldichte 460 ppi 460 ppi
Technologie OLED OLED
Frequenz 60 Hz 120 Hz
Maße Größe 146.7x71.5x7.8 mm 147.5x71.5x7.85 mm
Material Glas (Rückseite), Metall (Rahmen) Glas (Rückseite), Metall (Rahmen)
Gewicht 172 g 206 g
Leistungsmerkmale
Chipsatz A15 Bionic A16 Bionic
Taktrate Bis zu 3.2 GHz
AnTuTu
Klasse Oberklasse Oberklasse
Installierter RAM 6 GB RAM 6 GB RAM
Interner Speicher 128/256/512 GB 128/256/512/1000 GB
Akkuleistung
Lebensdauer der Batterie
Sicherheit Face ID Face ID
Betriebssystem iOS 16 (ab Werk) iOS 16 (ab Werk)
Kamera
Hauptkamera 12 (Weitwinkel), 12 (Ultraweitwinkel) 48 (Weitwinkel), 12 (Ultraweitwinkel), 12 (Tele)
Frontkamera 12 MP 12 MP
Konnektivität
Anschlüsse Lightning Lightning
Dual-SIM Ja Ja
NFC Ja Ja
4G LTE Ja Ja
5G Ja Ja
Preis
UVP Ab 999 Euro (UVP) Ab 1299 Euro (UVP)
Angebot Jetzt Kaufen Jetzt Kaufen

Design: Unterschiede im Detail

Grundsätzlich bleibt sich Apple bei beiden iPhone-Modellen treu und setzt weiter auf das altbewährte Design. Auch die Größe des iPhone 14 hat sich nur unerheblich verändert. Das iPhone 14 ist mit 146,7 x 71,5 x 7,80 mm etwas kleiner als das iPhone 14 Pro mit 147,5 x 71,5 x 7,85 mm. Das dürfte aber nur auffallen, wenn man beide Geräte gleichzeitig in der Hand hat. Dann aber wohl vor allem durch das Gewicht. Hier ist das iPhone 14 Pro mit 206 g etwas schwerer als das iPhone 14 mit 172 g. Beim iPhone 14 verbaut Apple Glas auf der Rückseite und Aluminium an den Rändern. Beim iPhone 14 wird es mit mattem Glas und Edelstahl etwas luxuriöser.

Im Detail verstecken sich dann aber doch größere Unterschiede. So bietet das iPhone 14 lediglich ein Kameramodul mit zwei Linsen. Beim iPhone 14 Pro sind es hingegen drei. Bei den Pro-Modellen setzt Apple zudem auf die neue "Dynamic Island", die die altbekannte Notch als Frontkameraelement ablöst. Der schwarze Balken auf dem Display wird beim iPhone 14 Pro zudem clever in die Software integriert.

Zu guter Letzt unterscheiden sich iPhone 14 und 14 Pro im Design auch bei den Farben. Wir haben euch die Farben des iPhone 14 in einem gesonderten Artikel zusammengefasst. Unterm Strich lässt sich sagen, dass die Nicht-Pro-Versionen etwas buntere Farben bieten (z. B. Rot). Die Pro-Versionen hingegen setzen auf den Premium-Look im eher metallischen Look.

Hier findet ihr mehr Infos zu allen iPhones
iphone 14 und iphone 14 pro notch
Dynamic Island beim iPhone 14 Pro und altbekannte Notch beim iPhone 14. (© 2022 CURVED )

Display: Pro-Version mit exklusiven Features

Auch beim Display ergibt sich ein ähnliches Bild. Auf den ersten Blick hat es den Anschein, als würde man identische Geräte in den Händen halten. iPhone 14 und iPhone 14 Pro bieten ein 6,1-Zoll-OLED-Display mit einer Pixeldichte von 460 ppi. Für euch dürften die Bildschirme also gleich scharf wirken. Lediglich die Auflösung beim iPhone 14 Pro ist mit 2556 x 1179 Pixeln im Vergleich geringfügig höher. Das Display des iPhone 14 löst mit 2532 x 1170 Pixeln auf. Auch diese marginalen Unterschiede dürften im Alltag kaum merkbar sein.

Die größte Bildschirm-Neuerung und das Unterscheidungsmerkmal ist bei den Pro-Modellen die "Dynamic Island". Damit bezeichnet Apple den neu gestalteten Kamerabereich auf dem Display. Zuvor - und weiterhin beim iPhone 14 - war es eine Notch, die am oberen Rand angebracht war. Jetzt ist die Dynamic Island etwas ins Bildschirminnere gerückt. Bei einer Benachrichtigung, Navigation im System oder sogar zur Musikwiedergabe nimmt sie flexibel eine andere Form und Funktion an.

Der zweite Unterschied liegt in der Bildwiederholrate der OLED-Displays. Beim iPhone 14 setzt Apple auf eine feste Rate von 60 Hz. Das dürfte für die meisten Nutzer auch ausreichend sein. Dass es noch etwas besser geht, zeigt das iPhone 14 Pro. Hier hat Apple eine adaptive Bildwiederholrate von bis zu 120 Hz implementiert. Heißt: Je nach wiedergegebenem Inhalt passt sich die Bildwiederholrate an. In schnellen Spielen werden die Bewegungen also flüssiger dargestellt. Auf statischen Websites reduziert sich die Rate weit nach unten. So kann auch Energie eingespart werden.

iPhone 14 Pro Display
Die Pro-Modelle des iPhone 14 haben einen neuen Prozessor bekommen. (© 2022 CURVED )

Leistung: Zwei Prozessoren in einer Generation

Einer der größten Unterschiede zwischen dem iPhone 14 und 14 Pro ist der Prozessor.  Apple verzichtet bei den Nicht-Pro-Modellen auf den Chip der nächsten Generation. Der A16 Bionic wird nur in den Pro-Versionen verbaut. Das iPhone 14 bekommt damit nur den A15 Bionic der vorherigen Generation. Dieser wurde bereits in allen iPhone-13-Modellen verbaut. Doch wie groß ist der Unterschied dadurch wirklich?

Bis unser Test genaue Aussagen zur Leistung zulässt, können wir schon anhand der Spezifikationen ein paar Ableitungen treffen. So hat der A16 Bionic die gleiche Anzahl an CPU- und GPU-Kernen wie der A15. Auf dem Papier gleichen sich die beiden Chips also scheinbar. Dennoch dürfte es im Hintergrund einige Unterschiede geben.

So arbeitet der A16 wohl energieeffizienter. Dadurch profitiert ihr bei vergleichbaren Tasks und Einstellungen von einer minimal besseren Akkuleistung. Wer viel mit dem iPhone zocken will, könnte ebenfalls vom A16 profitieren. Denn dieser bietet etwa 50 Prozent mehr Speicherbandbreite. Heißt: Der Prozessor kann mehr Daten gleichzeitig verarbeiten, was zu mehr Grafik-Power führt.

Kameras iPhone 14 und iPhone 14 Pro
Bei den Kameramodulen der beiden iPhones hat sich optisch wenig getan. Die Pro-Modelle bekommen aber ein technisches Upgrade. (© 2022 CURVED )

Kamerasystem: Zwei oder dreieinhalb Kameras?

Wie schon bei den Vorgängergenerationen gibt es bei den Kameramodulen große Unterschiede. Zunächst kommt die Kamera des iPhone 14 mit zwei Linsen aus. Dabei handelt es sich um eine 12-MP-Weitwinkel- und eine 12-MP-Ultraweitwinkelkamera. Beide haben nur kleinere Verbesserungen im Vergleich zum iPhone 13 erhalten. Unter anderem soll die Lichtausbeute im Dunkeln deutlich besser sein.

Die große Neuerung steckt im iPhone 14 Pro. Denn hier wurde die Hauptkamera auf 48 MP angehoben. Im Standardmodus schießt sie dennoch 12-MP-Bilder, diese aber dann mit höherer Lichtausbeute durch Pixel Binning. Hier werden vier Pixel zu einem großen Pixel zusammengefasst, um mehr Licht einzufangen. Wer die vollen 48 MP will, kann diese aber auch aktivieren. Neben der Weitwinkelkamera gibt es auch noch einen Ultraweitwinkel (12 MP) sowie einen Tele-Zoom (12 MP mit dreifachem optischen Zoom). Neu ist auch ein zweifach optischer Zoom. Hier trickst Apple ein wenig und lässt das iPhone 14 Pro nur die mittleren 12 MP des 48-MP-Sensors aufnehmen. Schon entsteht durch den Ausschnitt ein herangezoomtes Bild.

Die Selfie-Kamera hingegen ist bei beiden Modellen gleich. Aber auch hier verstecken sich kleine Neuerungen. So besitzt sie nun einen Autofokus und durch eine größere Blende (f/1,9) seid ihr besser für schlechtere Lichtverhältnisse gewappnet.

iPhone 14 und iPhone 14 Pro Anschlüsse
Wie iPhone 14 und iPhone 14 Pro im Alltag performen, werden unsere Tests zeigen. (© 2022 CURVED )

Akku: Bis zum Test keine klaren Aussagen

Wie groß der iPhone-14-Akku genau ist, hat Apple offiziell nicht verraten. Auch bei der Akkukapazität des Pro-Modells hält sich das Unternehmen erwartungsgemäß bedeckt. Erst wenn die Geräte getestet oder geöffnet werden, nachdem sie erschienen sind, wird es darüber verlässliche Aussagen geben. Allerdings gehen wir davon aus, dass das iPhone 14 Pro im Vergleich zum iPhone 14 etwas länger durchhalten wird. Apple selbst gibt die Akkulaufzeit des iPhone 14 Pro bei lokaler Videowiedergabe mit bis zu 23 Stunden an. Das iPhone 14 soll nur rund 20 Stunden erzielen.

Das liegt vor allem am neuen A16 Bionic, dem Prozessor des iPhone 14 Pro. Dieser soll energieeffizienter arbeiten. Vor allem durch die variable Bildwiederholrate könnten Pro-Nutzer hier etwas Akku im Alltag sparen. Nämlich dann, wenn das Pro-Modell bei Websites oder Fotos die Bildwiederholrate nach unten setzt. So wird der Akku geschont. Erst bei Inhalten mit höherer Bildrate oder schnellen Scrollbewegungen wird diese wieder nach oben angehoben.

Unsere Empfehlung

iPhone 13 Pro Max Grau Frontansicht 1
100 € Cashback
Apple iPhone 13 Pro Max
+ o2 Free Unlimited Max
  • 100 € Wechselbonus(erfolgreiche Rufnummernmitnahme erforderlich*)
  • Unlimitiertes LTE & 5G Datenvolumen (mit bis zu 500 MBit/s)
  • Allnet Telefon & SMS Flatrate (in alle deutsche Netze)
mtl./36Monate: 
94,99 €
59,99 €
einmalig: 
1,00 €
Jetzt kaufen Alle Apple Angebote

Fazit: iPhone 14 vs. iPhone 14 Pro

  • Das iPhone 14 ist in weiten Teilen ein iPhone 13 mit kleineren Verbesserungen.
  • Wer wirklich Neuerungen haben will, sollte zum iPhone 14 Pro greifen.
  • Gerade die Kamera und die Performance dürften hier über dem Standardmodell rangieren.

Häufig gestellte Fragen

Wann kommt das iPhone 14 auf den Markt?

Der Release des iPhone 14 war am 16. September 2022. Seither sind alle Modelle der aktuellen Generation auf dem Markt.

Sollte man auf das iPhone 14 warten?

Ob sich das Warten auf das iPhone 14 lohnt, haben wir hier zusammengefasst. Die kurze Antwort lautet: Wenn ihr ein Pro-Modell wollt, könnte sich der Griff zur neuen Reihe lohnen. Bei den Standard-Modellen könntet ihr auch zur vorherigen Version greifen.

Wie viel wird das iPhone 14 kosten?

Die Preise des iPhone 14 sind offiziell. Hierzulande müsst ihr etwas tiefer in die Tasche greifen, als es noch beim iPhone 13 der Fall war.

Deal iPhone 14 Rot Frontansicht 1
100 € Cashback
Apple iPhone 14
+ o2 Free M 20 GB
mtl./36Monate: 
49,99
einmalig: 
1,00 €
Jetzt kaufen Alle Apple Angebote
Deal iPhone 14 Pro Schwarz Frontansicht 1
100 € Cashback
Apple iPhone 14 Pro
+ o2 Free M 20 GB
mtl./36Monate: 
59,99
einmalig: 
1,00 €
Jetzt kaufen Alle Apple Angebote
Wie findet ihr das? Stimmt ab!
Weitere Artikel zum Thema