Android N: Samsung deutet auf verbesserte Stylus-Unterstützung hin

Her damit !11
Android N könnte den Stylus von Geräten wie dem Galaxy Note 5 besser unterstützen
Android N könnte den Stylus von Geräten wie dem Galaxy Note 5 besser unterstützen(© 2015 CURVED)

Verbesserte Stylus-Unterstützung mit Android N: Samsung deutet auf seiner Webseite für Entwickler an, dass bestimmte Features des Eingabestiftes S Pen mit der Android-Version überarbeitet werden, die nach Android Marshmallow kommen soll.

Auf der Internetseite geht es um das Feature Look, das "spezialisierte Widgets und Service-Komponenten" für Android-Geräte bereitstellt. Look soll dem Eintrag zufolge drei Funktionen des S Pen unterstützen, die mit Android N erneuert würden. Das sind die Features Air Button, SmartClip und WritingBuddy. Laut AndroidAuthority sei dies ein Hinweis darauf, dass mit Android N auch Stock Android Stylus-Unterstützung bieten könnte. Bei Stock Android handelt es sich um das unveränderte Variante des Systems, die beispielsweise auf Google-Geräten wie dem Nexus 6P zum Einsatz kommt.

Für das Galaxy Note 6?

Außer den überarbeiteten Stylus-Funktionen für Android N wird auf der Look-Seite auch der sogenannte "Immersive Mode" erwähnt, der für die Displaykanten von Geräten wie dem Galaxy S6 Edge erneuert werden soll. Auch das Galaxy S7 Edge könnte davon profitieren, das Samsung mutmaßlich auf dem MWC 2016 vorstellen wird. Die Stylus-Unterstützung in Stock Android käme hingegen vor allem der Note-Reihe zugute – also beispielsweise einem möglichen Galaxy Note 6.

Bereits seit einer Weile ist bekannt, dass Android N gerade auch für Tablets wie das Google Pixel C optimiert werden soll – die verbesserte Unterstützung für Eingabestifte passt gut in dieses Bild. Weitere Gerüchte haben dem Nachfolger von Android 6.0 Marshmallow bereits eine Unterstützung für die Apples 3D Touch ähnliche Technologie ClearForce nachgesagt. Wie Android N heißen soll, ist hingegen noch nicht bekannt. Laut Google-CEO Sundar Pichai könnte es diesbezüglich im Jahr 2016 sogar eine Abstimmung geben.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone X mit Echt­gold kostet über 3000 Euro
Christoph Lübben
Legend bietet das iPhone X in den Varianten "Momentum", "Corium" und "Aurum" an  (von links nach rechts)
Das iPhone X mit Gold, Diamanten oder exotischem Leder: Ein finnischer Hersteller bietet teure Luxus-Varianten inklusive Gold-EarPods an.
iPad Pro könnte künf­tig raues Display erhal­ten
Christoph Lübben9
Das Patent beschreibt ein Display mit rauer Oberfläche, die Papier ähnelt
Schreiben wie auf Papier mit dem Apple Pencil: Einem Patent von Apple zufolge ist eine raue Display-Oberfläche für das iPad Pro in Arbeit.
So soll das HTC U11 Plus ausse­hen
Michael Keller5
HTC U11 Plus
Das HTC U11 Plus könnte schon in naher Zukunft erscheinen. Ein Rendervideo zeigt nun bereits das mögliche Design des High-End-Smartphones.