Apple-Event wird im Live-Stream für iOS, OS X und Windows-Nutzer übertragen

Her damit !23
Wird das iPhone SE das "One More Thing..." am 21. März?
Wird das iPhone SE das "One More Thing..." am 21. März?(© 2015 Apple)

Live-Stream zur ersten Keynote von Apple im Jahr 2016: Das Unternehmen aus Cupertino hat für den 21. März 2016 zu einem speziellen Event eingeladen. Nun bestätigte Apple, dass die Veranstaltung live übertragen wird, auf der mutmaßlich das iPhone SE das Licht der Welt erblickt.

Den Live-Stream zum Event könnt Ihr auf iOS-Geräten wie dem iPhone 6s, dem iPad mini 3 oder dem iPod touch ebenso ansehen wie auf Eurem Mac oder Eurem Apple TV, berichtet 9to5Mac. Doch auch auf einem Windows-PC könnt Ihr Euch die Keynote ansehen. Dafür benötigt Ihr Windows 10 und den neuen Browser des Betriebssystems, Microsoft Edge. Die Veranstaltung startet nach hiesiger Zeit (in den USA wird diese Woche von Winter- auf Sommerzeit umgestellt) um 18:00 Uhr – um sie live zu verfolgen, müsst Ihr auf den Link zum Live-Stream klicken oder die spezielle Event-App auf dem Apple TV aufrufen.

iPhone SE, iOS 9.3 und neues iPad

Es wird davon ausgegangen, dass Apple am 21. März eine ganze Reihe an Neuerungen präsentiert. Dazu soll beispielsweise das neue 4-Zoll-iPhone gehören, das mutmaßlich unter dem Namen iPhone SE veröffentlicht wird. Auch der Nachfolger des iPad Air 2 könnte dort vorgestellt werden, der Gerüchten zufolge eine kleine Ausführung des iPad Pro ist. Darüber, ob das Tablet "iPad Air 3" oder vielleicht doch "iPad Pro 9,7" heißen soll, wird die Veranstaltung voraussichtlich ebenfalls Klarheit bringen.

Außerdem ist es wahrscheinlich, dass Apple mit iOS 9.3 die neuste Version seines Betriebssystems für mobile Geräte enthüllen wird – inklusive des Nighshift-Modus und Möglichkeiten zur Verschlüsselung von Notizen. Außerdem soll es neue Armbänder für die Apple Watch geben.


Weitere Artikel zum Thema
Google Pixel 2: Alle drei Modelle sollen Snap­dra­gon 835 erhal­ten
Michael Keller
Der Nachfolger des Pixel XL heißt während der Entwicklung mutmaßlich "Muskie"
Das Google Pixel 2 soll Ende des Jahres erscheinen – und offenbar in allen drei Ausführungen den Snapdragon 835 als Herzstück nutzen.
Google arbei­tet an smar­ten Drag'n'Drop-Featu­res für Android
1
Das Patent von Google beschreibt ein neues Drag'n'Drop-System für Inhalte
Inhalte via Drag'n'Drop zwischen mehreren Apps verschieben: Google arbeitet an einem Android-Feature, das Euch die Bedienung erleichtern könnte.
Der Soundtrack zum Bild: Die App FotoOto erklärt Sehbin­der­ten Fotos
Jan Johannsen
FotoOto
Die App "FotoOto" erkennt, was auf Fotos zu sehen ist, und soll Bilder für Sehbehinderte erfahrbar machen. Ein Selbstversuch.