Apple Watch 3 soll Ende des Jahres und mit größerem Akku erscheinen

Die dritte Apple Watch-Generation soll ausdauernder werden
Die dritte Apple Watch-Generation soll ausdauernder werden(© 2016 Apple)

Die Apple Watch 3 könnte bereits in wenigen Wochen auf Apples Keynote gemeinsam mit dem iPhone 8 vorgestellt werden. Ob die Smartwatch aber auch schon im September oder Oktober erscheint, ist fraglich. Laut DigiTimes heißt es in einem Bericht der chinesischen Economic Daily News nun, dass Apple die dritte Generation des Wearables erst zum Ende des Jahres veröffentlichen wird.

Derzeit befänden sich "die Apple Watch 3-Geräte" in der finalen Testphase. Es sei demnach wahrscheinlich, dass die Massenproduktion frühestens im vierten Quartal 2017 startet und der Release zum Ende des Jahres erfolgt. Apple dürfte viel daran gelegen sein, die Smartwatch pünktlich zum Weihnachtsgeschäft anbieten zu können.

Mehrere Ausführungen geplant

Interessanterweise geht offenbar auch die chinesische Enonomic Daily News von mehreren Modellen der Apple Watch 3 aus. Im Bericht ist zudem die Rede davon, dass Apple die Smartwatch mit einer Anruffunktion und einer erweiterten Akkulaufzeit ausstatten wird. Schon vorher gab es Gerüchte über eine zusätzliche Variante mit integriertem LTE-Modul. Da dieses aber nur der Datenübertragung dienen soll, müssten Telefonate beispielsweise via VoIP und Dienste wie Facetime oder WhatsApp geführt werden.

Eine längere Akkulaufzeit würden sicherlich viele Nutzer der Apple Watch 3 begrüßen. Leider erwähnt der Bericht nicht, wie groß die Kapazität des Akkus oder die Laufzeit wirklich ausfallen sollen. Wir hoffen, schon im September im Rahmen der großen Keynote mehr über die neue Generation von Apples Smartwatch zu erfahren.

Weitere Artikel zum Thema
Apple Watch Series 4 kann bei Stür­zen künf­tig auto­ma­tisch Notruf wählen
Sascha Adermann
Das neue Betriebssystem watchOS 5.1.1 bringt eine praktische Notruffunktion mit
Nach dem Desaster mit watchOS 5.1 bringt Apple ein neues Update. Das soll die Apple Watch Series 4 nicht mehr abstürzen lassen.
Apple Watch: Apple zieht fehler­haf­tes Update auf watchOS 5.1 zurück
Guido Karsten
Der Fehler in watchOS 5.1 kann neben der Apple Watch Series  4 offenbar auch ihren Vorgänger (Bild) lahmlegen
Apple hat das neue Update für watchOS zurückgezogen. Offenbar legte die Software einige Exemplare der Smartwatch lahm.
Apple Watch: Update räumt Problem mit Akti­vi­täts­rin­gen aus
Francis Lido
Die Aktivitätsringe funktionieren mit watchOS 5.0.1 wieder ordnungsgemäß
Ein Update für watchOS behebt gleich mehrere Probleme. Unter anderem soll die Apple Watch Trainingsminuten wieder korrekt erfassen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.