Apple Watch: Akkusparende Micro-LED-Displays könnten schon 2017 kommen

Her damit !13
Laut Apple-Patent wäre auch ein biegsames Micro-LED-Display möglich
Laut Apple-Patent wäre auch ein biegsames Micro-LED-Display möglich(© 2016 USPTO/Apple)

Auf der WWDC hat Apple watchOS 3.0 vorgestellt. Wie die nächste Version des Smartwatch-Betriebssystems wird wohl auch die Apple Watch 2 vor allem neue Fitness-Features mitbringen. Die Apple Watch 3 hingegen, die für 2017 erwartet wird, könnte hingegen eine völlig neue Display-Technologie als Killer-Feature beinhalten.

Schon vor gut zwei Wochen deutete ein frisch veröffentlichtes Apple-Patent an, dass in Zukunft eine Apple Watch mit der Micro-LED-Display-Technologie erscheinen soll. Nun heißt es laut DigiTimes aus Zuliefererkreisen, dass erste Displays mit der Technik schon in der zweiten Hälfte des kommenden Jahres zum Einsatz kommen könnten.

Apple Watch 3 mit deutlich erhöhter Akkulaufzeit?

Sollte Apple für seine Smartwatch denselben jährlichen Release-Zyklus planen wie für seine iPhone-Modelle, dann könnte im September 2017 ein Update mit umfangreichen Neuerungen anstehen. Auch das iPhone 7, das laut aktuellen Gerüchten erst im Herbst des kommenden Jahres vorgestellt wird, soll mit einem OLED-Bildschirm sowie einem deutlich überarbeiteten Design punkten.

Sollte die Apple Watch 3 wirklich einen Micro-LED-Bildschirm erhalten, könnte damit einer der größten Kritikpunkte an Apples Wearable aus dem Weg geräumt werden. Angeblich sollen Bildschirme auf Basis dieser Technologie nämlich extrem wenig Energie verbrauchen, wodurch die Akkulaufzeit der für 2017 erwarteten Apple Watch drastisch steigen könnte. Apple hat die Technologie bereits im Mai 2014 mitsamt des verantwortlichen Unternehmens LuxVue Technology gekauft und seitdem weiterentwickelt.


Weitere Artikel zum Thema
Moto G5S kommt offen­bar mit Android 7.1.1
So soll das Moto G5S Plus aussehen
Das Moto G5S Plus mit aktuellem Betriebssystem: Lenovos Mittelklasse-Smartphone soll auf zwei geleakten Bildern zu sehen sein, die neue Infos liefern.
So hat sich Micro­soft das Lumia 950 ursprüng­lich vorge­stellt
3
Für das Lumia 950 waren offenbar einige nie eingebaute Features geplant
Ein Windows-Phone mit Surface Pen bedienen: Ein Video zeigt nun, was Microsoft angeblich ursprünglich für das Lumia 950 geplant hat.
LG V30 könnte ausfahr­ba­res zwei­tes Display erhal­ten
2
Weg damit !17LG soll das V30 als "Project Joan" bezeichnen
Smartphone mit Slider-System: Das LG V30 könnte einen zweiten Bildschirm erhalten, der deutlich größer als beim Vorgänger ausfällt.