Das Galaxy Note 8 von allen Seiten mit neuem S Pen

Her damit !11
So soll das Samsung Galaxy Note 8 samt S Pen aussehen – in Schwarz und Gold
So soll das Samsung Galaxy Note 8 samt S Pen aussehen – in Schwarz und Gold(© 2017 Twitter / Evan Blass)

Endlich könnt Ihr das Samsung Galaxy Note 8 von allen Seiten bestaunen: Nachdem Leak-Experte Evan Blass aka @evleaks kurz zuvor ein Bild der Vorderseite samt Infinity-Display veröffentlichte, zeigt er nun auch die übrigen Seiten des Geräts. Ebenfalls abgebildet: der S Pen.

Das über Twitter veröffentlichte Bild zeigt angeblich das Galaxy Note 8 in "Midnight Black" und einer Farbvariante, bei der es sich um einen Goldton handelt. Wie die Rückseitenansicht offenbart, bleibt der Bereich, in dem die Dualkamera sitzt, unabhängig von der restlichen Gehäusefarbe schwarz. In dem Bauteil sitzen die zwei Objektive und der LED-Blitz. Wie schon beim Galaxy S 8 ist rechts daneben der Fingerabdrucksensor untergebracht.

S Pen in unterschiedlichen Farben

Gerüchten zufolge hatte Samsung eigentlich geplant, den Fingerabdrucksensor in das Display des Galaxy Note 8 zu integrieren – aufgrund technischer Hürden habe sich das Unternehmen schlussendlich jedoch dagegen entschieden. In unserem ausführlichen Test des Galaxy S 8 bewerteten wir die Position des Sensors neben der Kamera bereits als einen Nachteil. Vor allem Rechtshänder müssen sich daran erst gewöhnen und dürften häufig über die Dualkamera wischen.

Ein weiteres spannendes Detail des neuen Bildes ist der Eingabestift S Pen, den Samsung für das Galaxy Note 8 erneuert haben könnte. Das Design wurde allerdings offenbar nicht verändert, wie auch schon aufgetauchte Fotos des Eingabestiftes vermuten lassen. Die genauen technischen Details zum Note 8 und zum S Pen erfahren wir voraussichtlich am 23. August 2017. Dann will Samsung sein neues Phablet nämlich im Rahmen eines Unpacked-Events der Öffentlichkeit vorstellen.


Weitere Artikel zum Thema
Apple Watch 3 soll eSIM statt physi­scher SIM-Karte erhal­ten
Lars Wertgen
Die Apple Watch 3 erscheint voraussichtlich Ende 2017
Die Apple Watch 3 erhält angeblich eine eSIM. Dabei sind die Zugangsdaten zum Mobilfunknetz im Speicher der Uhr statt auf einer Chipkarte gespeichert.
Nintendo Switch: Immer mehr Nutzer bekla­gen verbo­gene Konso­len
Lars Wertgen4
Diese Nintendo Switch ist sichtbar gekrümmt
Die Berichte über verbogene Switch-Konsolen häufen sich. In Amerika bietet Nintendo Reparaturen an.
iPhone 8: Neue Fotos sollen Kompo­nen­ten der kabel­lo­sen Lade­sta­tion zeigen
Guido Karsten4
Das Ladepad für iPhone 8 und iPhone 7s könnte den Bildern zufolge eine runde Form besitzen
Schon im November 2016 hieß es, das iPhone 8 könne kabellos geladen werden. Nun sind Bilder aufgetaucht, die Teile der Ladestation zeigen sollen.